2,8% mehr Fluggäste im Juli, trotzdem klagen die kleinen Betriebe

Bild Info: Gran Canaria hatte die meisten Fluggäste im Juli 2015. Bild: Infos-GranCanaria.com/TF

Kanarische Inseln – Eine konträre Meldung von AENA berichtet über ein gestiegenes Fluggastaufkommen im Juli 2015. Insgesamt seien 2,8% mehr Gäste an den Flughäfen der Kanaren abgefertigt worden als im Vorjahresmonat. Nach Berichten unzähliger kleinerer Hotels und auch anderen Betrieben war der Juli jedoch einer der schlechtesten, den sie erlebt haben. AENA hat insgesamt 3.026.167 Passagiere gezählt, 1.820.742 davon kamen aus internationalen Zielen (+2,1%) und 1.175.577 aus nationalen Zielen (+4,4%).

Gran Canaria hatte den Verkehrsreichsten Flughafen mit 821.842 Fluggästen (+4,8%), gefolgt von Teneriffa mit 713.046 Fluggästen (-1,2%) und Lanzarote mit 563.543 Fluggästen (+1,3%). Damit belegen die drei Flughäfen den siebten bis neunten Platz im AENA Ranking der spanischen Flughäfen.

Mit den neuen Zahlen kommen die Kanarischen Flughäfen auf über 20,2 Millionen Fluggäste in den ersten 7 Monaten des Jahres, ein Zuwachs von 1,5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Besonders die nationalen Fluggäste haben deutlich hinzugewonnen, 4,8% mehr als noch im vergangenen Jahr, internationale Gäste waren mit 0,4% mehr fast identisch.

Doch warum klagten so viele kleinere Betriebe über den schlechten Juli? Möglicherweise, weil es im Juli noch mehr All-Inklusive Gäste gab als normalerweise? Und evtl. auch, weil die nationalen Gäste oft in den billigsten Unterkünften absteigen die sie buchen können, dazu zählen dann auch privat vermietete Apartments und Bungalows, was besonders in den touristischen Zonen rechtlich nicht erlaubt ist… – TF

Ähnliche Beiträge