Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross

Lösung gefunden: Sowohl Wasserpark als auch Zugstrecke können gebaut werden

Bild Info: In El Veril kollidieren zwei Hauptprojekte von Gran Canaria, der Wasserpark und die Bahnstrecke. Bild: Screenshot Google

Kanarische Inseln – Die Regierung der Kanarischen Inseln hat am gestrigen Montag eine Änderung der geplanten Zugstrecke von Las Palmas nach Maspalomas genehmigt um den Bau des Siam Park Gran Canaria in El Veril nicht zu blockieren. Die zuständige Kommission für Umwelt und Landschaft genehmigte nun eine notwendige Änderung der geplanten Strecke, so dass beide Projekte realisiert werden können.

Der zuständige Minister der Regierung stellte fest, dass diese Entscheidung „wichtig ist, um eine der wichtigsten strategischen Investitionen auf den Kanarischen Inseln zu gewährleisten“. Zudem ist der geplante Wasserpark solide geplant und steht auf wirtschaftlich guten Beinen und er wird auch vom Tourismus in der Region gefordert und gefördert.

Allein die Vorinvestitionen für Planung und Entwicklung von 10 Millionen Euro zeigen wieviel Wirtschaftskraft in dem Projekt stecken. Zudem sollen durch den Park 500 Arbeitsplätze im Bausektor entstehen, da konnte die Regierung auch nicht anders entscheiden. Auch nach Fertigstellung sollen 300 feste Arbeitsplätze im Park vorhanden sein.

Die alternative Route für den Zug soll nun weiter Südlich der Autobahn GC-1 verlaufen, also näher in Richtung Meer, so können beide Projekte im Bereich El Veril realisiert werden und den Tourismus weiter fördern. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Siam Park Gran Canaria – Die Planung steht für den größten Wasserpark in Europa, vom 20.10.2015
Der Streit zur Umplanung der Bahn hat begonnen, vom 04.10.2014

Neukunden gewinnen Marcus Quadrat

Ähnliche Beiträge