Dertour

Wahlsieg von Donald Trump – Spanische Börse folgt dem Welttrend nach unten

Bild Info: Bärsenkurse gehen weltweit nach unten. Bild. Screenshot Television Canaria

Spanien – Nach den Wahlsieg von Donald Trump in den USA regieren die Weltmärkte teilweise deutlich mit Börseneinbrüchen und Währungsverlust. Auch in Spanien sackte die Börse in den ersten Handelsminuten um 2,45% ab. Selbst durch das Wahldebakel in Spanien hat es solche Kurseinbrüche in Spanien nicht gegeben.

Mariano Rajoy der kürzlich erst selbst wieder zum Ministerpräsidenten gewählt wurde hat via Twitter seine Glückwünsche an Trump gerichtet, „Glückwunsch an Donald Trump für seinen Sieg. Wir werden auch weiterhin daran arbeiten um die Beziehungen zu den USA zu stärken, es ist ein unverzichtbarer Partner“.

Am schlimmsten brach die Börse in Tokio ein, hier gab es einen Wertverlust von 5,35%, Italien ist mit 3% Wertverlust dann auf Platz zwei. Deutschland muss einen Wertverlust von 2,9% verbuchen auch wenn der Handelstag in Europa erst begonnen hat ist es unwahrscheinlich, dass sich die Börsen bis zum Abend erholen werden.

In Spanien hat es besonders die Papiere der Banken getroffen, die BBVA muss einen Wertverlust von 7,13% verkraften, die Banco Sabadell liegt bei Minus 4,9% und auch die Santander hat einen Verlust von 2,7% zu verbuchen.

Wollen wir hoffen, dass der Handelstag nicht weiter so drastisch verlaufen wird und auch das Trump nicht mal die Hälfte seiner Ankündigungen umsetzen kann. – TF

Ähnliche Beiträge