Dertour

70 Millionen € Steuerentlastungen für die Bürger der Kanaren 2018? IGIC, Einkommen?

Bild Info: Geld in Form von Steuersenkungen gibt es selten, doch auf den Kanaren ist das für 2018 vorgesehen. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die zentrale Regierung der Kanarischen Inseln scheint sich auf einen groben Rahmen für die Steuersenkungen 2018 verständigt zu haben. Nach Angaben eines Sprechers der NC sollen die Steuersenkungen im kommenden Jahr rund 70 Millionen Euro mehr für die Bürger bedeuten. Ausgearbeitet wurde das neue Dekret von der regierenden CC mit der NC. Von den 70 Millionen Euro sollen etwa 80% aufgewendet werden, um Familien mit geringen Einkommen zu entlasten, dies entspricht einer Steuerbelastung von etwa 56 Millionen Euro für alle diese Familien.

Die restlichen 20% (14 Millionen Euro) sollen sich auf eine Kürzung der IGIG für kleine Selbstständige, die sogenannten Autonomos und junge Menschen, die sich ein Eigenheim zulegen wollen, verteilt werden.

Der Präsident der Kanarischen Inseln wollte noch keine genauen zahlen nennen und sprach sogar von bis zu 80 Millionen Euro an Steuersenkungen für die Bürger. Es sei noch zu früh das genau zu beziffern.

Letztendlich bedeutet diese Steuersenkung für die Bürger allerdings die doppelten Kosten für die autonome Gemeinschaft der Kanarischen Inseln, denn eine Ausgleichszahlung in dieser Höhe ist an die Zentralregierung in Madrid zu leisten.

Wie es final aussehen wird bleibt noch abzuwarten, denn die Steuersenkungen werden im Rahmen des Jahreshaushaltes 2018 festgelegt, dieser ist jedoch noch in Arbeit. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Steuersenkungen auf den Kanaren für 2018 in Arbeit – Auch die IGIC steht zur Debatte, vom 06.09.2017

Ähnliche Beiträge