Dertour

14.500 € Falschgeld im Koffer – Auf Gran Canaria wurde ein Mann am Flughafen verhaftet

Bild Info: 14.500 Euro an Falschgeld wurden von der Guardia Civil am Flughafen von Gran Canaria abgefangen. Bild: Guardia Civil

Telde – Am Flughafen von Gran Canaria wurde bereits am 8. August 2018 ein 61-jähriger Spanier verhaftet, der insgesamt 14.500 Euro Falschgeld in seinem Koffer hatte. Den Zollbeamten der Guardia Civil sei der Mann aufgefallen, weil er eine verdächtige Körperhaltung hatte, er kam mit einer Maschine von Teneriffa auf Gran Canaria an. Aufgrund dieser Auffälligkeit hatten die Beamten entschieden den Mann zu kontrollieren und wurden auch fündig. Die Meldung über das Ereignis wurde allerdings erst jetzt herausgegeben, weil noch weitere Untersuchungen anstanden.

In dem Koffer fanden die Beamten eine, mit Plastik ausgekleideten Doppelboden, darin befanden sich insgesamt 15.170 Euro, davon waren 290 50-Euro-Banknoten gefälscht. Diese Fälschungen sind umgehend aufgefallen, weil diese Scheine alle nur 2 Seriennummern hatten.

Der Mann wurde wegen Geldfälschung verhaftet und einem Richter vorgeführt, dieser ordnete die Freilassung ohne Kaution an, mit der Auflage, dass der Mann sich alle zwei Wochen melden muss, bis die Hauptverhandlung ansteht. – TF

Ähnliche Beiträge