Kanaren stellen neue Rekorde bei Gewinnung von Energie aus Windkraft auf und sparen 25 Millionen € dabei!

Bild Info: Windkraft ist auf den Kanarischen Inseln immer weiter auf dem Vormarsch. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Im laufenden Jahr 2018 haben die Kanarischen Inseln alle Rekorde bei der Energiegewinnung aus Windkraft gebrochen. Es wird geschätzt, dass die Inseln dadurch rund 25 Millionen Euro eingespart haben. Nach aktuellen Angaben, die aus dem Bericht der AEE (Vereinigung der Windkraft Unternehmen) stammen, wurde in den ersten 10 Monaten des Jahres 7,4% des gesamten Strombedarfs der Inseln aus Windkraft abgedeckt, dies ist fast die doppelte Menge, als es 2017 der Fall war. Dadurch konnten die Inseln rund 25 Millionen Euro an Kosten für Verbrennungsstoffe einsparen, die man ansonsten hier vor Ort verfeuert hätte.

Auf der iberischen Halbinsel gab es laut dem Bericht allein im Oktober eine Gesamtabdeckung von 20,6% des Strombedarfs allein aus Windenergie. Dadurch sank der Strompreis von 71,27 Euro pro Megawattstunde (Septemberwert) auf 65,08 Euro im Oktober. Allerdings war es im Oktober auch besonders windig auf dem Festland.

Auf den kanarischen Inseln wurden neue Windkraftanlagen in Betrieb genommen, die bis Monatsende des Julis 2018 bereits die Jahresproduktion an Strom überschritten hatten, welche es bis zum Jahresende 2017 im ganzen Jahr gegeben hatte. Im Juli 2018 produzierten die Windkraftanlagen 12,5% des Strombedarfs der Kanaren, damit wurde erstmals die Schwelle von 10% durchbrochen.

Auf den Jahresmittelwert (bis ende Oktober 2018) umgelegt erreichten die Inseln aber nur 7,4% der Gesamtmenge des benötigten Stroms. Aber im Vorjahreszeitraum 2017 waren es bis zu dem Zeitpunkt nur 4,5%. Also fast die doppelte Menge an Strom in diesem Jahr. Die Schwankungen liegen unter anderem am Wind selbst, wenn er nicht so stark bläst, nützen die besten Windräder nichts. Zudem sind in diesem Jahr erst ein paar Windparks gestartet und nicht seit Januar in Betrieb. Trotzdem konnte man fossile Brennstoffe in dem genannten Zeitraum um 4% senken. Dadurch sind die CO2-Emissionen auf den Kanarischen Inseln um 16,3% gefallen, ein guter Schritt! – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Pionierleistung: Neues selbst installierendes Offshore-Windrad vor Las Palmas verankert (inkl. Video), vom 22.06.2018
Kanaren wollen bis 2025 etwa 50% der Energie aus erneuerbaren Energien gewinnen, vom 26.05.2018

Ähnliche Beiträge