3 Menschen sterben bei Motorradunfall in der Veneguera-Schlucht auf der GC-200

Bild Info: Der Unfall auf der GC-200 endete für 3 Menschen tödlich, ein Jugendlicher überlebte den Unfall schwer verletzt. Bild: Screenshot Television Canaria

Mogán – Am gestrigen Sonntag gab es auf der GC-200 bei Kilometer 49 einen tödlichen Unfall in den zwei Motorräder involviert waren. Laut einem Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 sind bei diesem Unfall, der um ca. 15 Uhr stattfand, 3 Menschen ums Leben gekommen. Nach ersten Analysen der Guardia Civil ist es wohl zu einem Frontalzusammenprall in der Veneguera-Schlucht von zwei Motorrädern gekommen. Vermutlich sind beide zu sehr in die Fahrbahn des anderen hineingeragt.

Einer der Motorräder war wohl eine recht schwere und PS-starke Maschine. Das zweite Bike soll etwas kleiner gewesen sein und hatte daher weniger Grip. Auf dem einen Bike saß wohl ein Ehepaar, aus Las Palmas. Beide bekannt in der Welt der Biker, es handelt sich um Melo und Angharad die auch ein Geschäft für Motorräder in Tamaraceite unterhielten. Beide verstraben bei dem Unfall, auf dem zweiteren saß ein Mann mit seinem Sohn als Beifahrer, der Vater starb ebenfalls. Der Teenager im Alter zwischen 13 und 15 Jahren wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in das Hospital Insular nach Las Palmas mit einem Hubschrauber gebracht, er erlitt schwere Knochenbrücke.

Die letztliche Unfallursache wird noch von der Guardia Civil ermittelt, aber die Hinweise seien recht eindeutig, wie oben bereits erwähnt. – TF

Ähnliche Beiträge