Dertour

Polizei: Ein Unfall durch Funkenflug verursachte das Feuer in der La Perla

Bild Info: 14 Buggys des Buggy-Verleihers wurden bei dem Feuer zerstört, 22 konnten gerettet werden. Bild: Screenshot Canarias7

Maspalomas – Die Polizei hat mitgeteilt, dass das Feuer in der ehemaligen Veranstaltungshalle La Perla neben dem Aqualand durch einen Unfall verursacht wurde. Ein Funkenflug eines Schweißgerätes soll dafür verantwortlich gewesen sein. Das Feuer gilt seit Montagabend 22 Uhr als vollständig gelöscht. Seither untersucht die Polizei, wie es zu dem Brand gekommen ist. Die Ermittlungen sind zwar noch nicht abgeschlossen, aber man ist sich sehr sicher, das der Unfall für den Brand verantwortlich war.

Etwa drei Viertel des Geländes wurden durch das Feuer nahezu zerstört, darunter auch 14 Buggys, die in der Garage des Buggy-Verleihers standen. Das Unternehmen muss derzeit alle Aktivitäten einstellen und kann die Räumlichkeiten auch noch nicht betreten, um einen Gesamtschaden zu ermitteln. Allerdings ist es der Feuerwehr wohl gelungen 22 Buggys vor dem Flammentod zu retten, somit wurde der wirtschaftliche Gesamtschaden des Unternehmens minimiert.

Laut weiteren Angaben der Polizei soll das Schweißgerät von der Person benutzt worden sein, die auch bei dem Feuer verletzt wurde. Es handelt sich um einen 30-jährigen Mann der neben leichten Verbrennungen am Bein auch Verbrennungen am Arm erlitt.

Das Aqualand konnte am gestrigen Dienstag wieder ganz normal seinen betrieb aufnehmen, eine Überprüfung, ob es ggf. Beeinträchtigungen durch das Feuer gab, fiel negativ aus. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Großes Feuer in La Perla am Aqualand sorgt für Aufsehen, eine Person verletzt (inkl. Video), vom 30.07.2019

Ähnliche Beiträge