Promenade zwischen Arguineguin und Anfi del Mar – 2. Abschnitt könnte so aussehen

Bild Info: Wenn es nach Anfi ginge sähe der zweite Abschnitt der Promenade so aus. Bild: Planung Gemeinde Mogán

Arguineguin – Anfi hat eine Planung für die zweite Bauphase der Promenade zwischen Arguineguin und Anfi del Mar vorgelegt. Das Projekt würde rund 1,6 Millionen Euro kosten und soll im Abschnitt Las Marañuelas einen neuen Erholungsbereich inkludieren. Allerdings ist dies nur ein Vorschlag und das Projekt müsste zunächst noch genehmigt werden. Der zweite Abschnitt der Promenade zwischen Arguineguin und Anfi del Mar soll auf einer Länge von etwa 275 Metern und einer Fläche von etwa 7.000 Quadratmetern durchgeführt werden.

Ein neuer Wellenbrecher soll den Abschnitt sichern und verhindern, dass der Sand schnell abgetragen wird, dieser soll dazu genutzt werden, um den Zugang ins Meer zu erleichtern. Zudem soll an der Promenade eine Art Sonnendeck entstehen sowie Toiletten für die öffentliche Nutzung. Diverse Pflanzenbereiche und eine Aussichtsplattform soll es in dem Bereich auch geben, alles soll aus hochwertigen und leichten Materialien gebaut werden.

Um geltende Küstengesetze zu respektieren wurden ausführliche Analysen zum Klima, den Wellen und Strömungen gemacht und dem Projekt beigelegt. Damit der Bereich für Fußgänger so überhaupt nutzbar gemacht werden kann, müssen zwei Schichten Blöcke aufgetragen werden, diese sollen dafür sorgen das alles stabil bleibt.

Ein neues Beleuchtungskonzept ist ebenfalls eingeplant, damit soll „aufdringliches Licht“ verhindert werden, dies soll sowohl Anwohner als auch Umwelt schützen.

Das Projekt wurde von der Gemeinde Mogán bei der Küstenbehörde eingereicht und befindet sich derzeit wohl beim Ministerium für ökologischen Wandel um die gemachten Angaben zu überprüfen. Erst wenn dies abgeschlossen ist, kann ggf. eine Genehmigung der Küstenbehörde erfolgen, die dann wiederum der Gemeinde die Möglichkeit gibt für das Projekt die finale Baugenehmigung zu geben. Wann dies alles passieren wird, oder ob es überhaupt dazu kommen wird, hängt also von den Behörden ab. – TF

Ähnliche Beiträge