Razzia in 16 Geschäften in Mogán – Gefälschte Markenware im Wert von 285.000 € sichergestellt

Bild Info: Viele Handyhüllen waren mit Markenlogos bedruckt, stammten aber nicht von den Herstellern. Bild: Guardia Civil

Mogán – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurden in der Gemeinde Mogán in 16 Geschäften 4.304 gefälschte Produkte bei einer Razzia beschlagnahmt, der Warenwert wird mit rund 285.000 Euro angegeben. Die Untersuchungen wurden eingeleitet, weil die Markenhersteller eine Beschwerde bei der Guardia Civil eingereicht hatten. Anschließend wurde die Geschäfte von der Guardia Civil zusammen mit dem Justizsachverständigen der Marken- bzw. Handelsbeschwerdeführer inspiziert.

Zu den Plagiaten zählte Sportbekleidung, diverses Kleidungszubehör, Handyzubehör (Hüllen) und gefälschte Soundgeräte. Alles wurde als angebliche Originalware verkauft.

Auf Gran Canaria kommt es immer wieder zu solchen Aktionen, gefälschte Produkte sind hier ein tägliches Geschäft für viele Ladenbesitzer, besonders in den touristischen Zentren der Insel. Daher raten wir immer wieder, nicht in den kleinen Bazaren zu kaufen, zumindest nicht, wenn es um Markenprodukte geht, diese sollte man in entsprechenden Geschäften erwerben. – TF

Ähnliche Beiträge