Dertour

Wieder ein kleines Boot mit Flüchtlingen im Süden von Gran Canaria angekommen, diesmal 4 Personen an Board

Bild Info: Das kleine Boot ähnelt dem Boot von Maspalomas sehr, evtl. scheint hier die gleiche Gruppe am Werk zu sein. Bild: WhatsApp/Canarias7

San Agustín – Erneut ist ein Boot mit Flüchtlingen aus den Magreb-Staaten am Strand im Süden von Gran Canaria angekommen, wieder war es in San Agustín. Diesmal befanden sich nach Polizeiangaben 4 Personen an Board des kleinen Bootes, alle vier flüchteten vom Strand als man diesen erreichte. Die Polizei bestätigte, dass zwei der flüchtigen bereits festgenommen wurden. Diesmal kam das Boot nach Einbruch der Dunkelheit am Strand an, es war 21 Uhr am Montagabend, als es entdeckt wurde.

Laut Zeugenaussagen befanden sich vier Menschen auf dem kleinen Boot, daher geht die Polizei davon aus, dass man zwei weitere noch suchen muss. An der Suchaktion sind sowohl nationale Polizei als auch lokale Polizei beteiligt.

Es ist das dritte kleine Flüchtlingsboot, welches die Küste im Süden von Gran Canaria binnen weniger Tage erreicht, wir sprechen hier über einen Zeitraum von lediglich 5 Tagen! Insgesamt kamen so 23 Personen auf die Insel. Evtl. sollte die Küstenwache die Arbeit intensivieren. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Erneut Boot mit Flüchtlingen im Süden von Gran Canaria angekommen – 12 Personen geflohen, vom 16.03.2019
Boot mit 7 Flüchtlingen, darunter 2 Jugendliche, in San Agustín angekommen, vom 14.03.2019

Was passiert eigentlich mit all den Flüchtlingen?
Flüchtlinge auf den Kanaren – Fast alle landen in Lagern (CIE) zur Abschiebung, vom 27.06.2018

Ähnliche Beiträge