TUI Fly Header Banner
Dertour
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Kanaren verschärfen Coronaregeln zu Weihnachten – Ausgangssperre ab 1 Uhr, max. 6 Personen
Bild Info: Weihnachten wird anders - BILD: ARCHIV/IGC

Kanaren verschärfen Coronaregeln zu Weihnachten – Ausgangssperre ab 1 Uhr, max. 6 Personen

Kanarische Inseln – Im gestrigen Ministerrat hat die Regierung der Kanaren die von Spanien herausgegebenen Coronamaßnahmen für die Weihnachtszeit nochmal verschärft. Die Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus auf den Kanarischen Inseln für die Feiertage gelten AB SOFORT! Die nächtliche Ausgangssperre gilt NUR zwischen dem 23. Dezember und 10. Januar.

An allen Tagen gilt eine nächtliche Ausgangssperre ab 1 Uhr bis 6 Uhr am Morgen. Ausnahme sind die Nächte vom 24. auf den 25. Dezember und die Nacht vom 31. auf den 1., dann beginnt die Ausgangssperre „erst“ um 1:30 Uhr. Die Ausgangssperre erlaubt Ausnahmen aus beruflichen Gründen, Kauf von Medikamenten und andere juristische vertretbare Gründe.

Diese Maßnahmen gelten ab dem 4. Dezember bis zum 10. Januar:
Die maximale Gruppengröße ist auf 6 Personen begrenzt! Die Gruppengröße darf nur überschritten werden, wenn in einem Haushalt schon mehr als 6 Personen leben, Kinder zwischen 0 und 6 Jahren sind ebenfalls in der Gruppengröße nicht zu berücksichtigen. An den Feiertagen 24., 25. 31., 1. und 6. ist die maximale Gruppengröße auf 10 Personen festgelegt.

Die Gastronomie auf den Kanarischen Inseln muss um Mitternacht an den genannten Tagen geschlossen werden. Auch hier gilt eine maximale Tischgröße von 6 Personen.

Das Rauchverbot wurde ebenfalls für den Zeitraum verschärft, auf Terrassen der Gastronomie sowie auf öffentlichen Plätzen die zur Gastronomie gehören ist dies gänzlich untersagt.

Partys, Tanzveranstaltungen oder andere Veranstaltungen wie beispielsweise Karaoke sind komplett untersagt. Kulturelle oder sportliche Veranstaltungen müssen vom Gesundheitsministerium genehmigt sein.

Es wird empfohlen sich so wenig wie möglich zu bewegen. Aus diesem Grund werden auch Naherholungsgebiete und Parkanlagen sowie Freizeit- und Sporteinrichtungen geschlossen.

Religiöse Veranstaltungen sind erlaubt, jedoch nur unter Einhaltung der Ausgangssperre und man sollte Gesang vermeiden.

Wie auch die Zentralregierung empfiehlt die lokale Regierung die Weihnachtseinkäufe so früh wie möglich zu beenden, nur so können Menschenmassen in Ballungsgebieten vermieden werden.

Teneriffa wird mit härteren Maßnahmen belegt werden

Da die Insel Teneriffa bisher nicht in der Lage war die Kurve zu brechen, behält sich die Regierung vor, die Coronamaßnahmen auf Teneriffa noch weiter zu verschärfen. Auf der Pressekonferenz betonte der Pressesprecher Júlio Perez, dass man sehr besorgt über die Entwicklung auf Teneriffa ist. In den kommenden tagen wird die Regierung wohl weitere Maßnahmen für die Inseln per Dekret festlegen.

Alle Maßnahmen sollen dabei helfen die Entstehung einer dritten Welle zu vermeiden.

Das vollständige BOC finden Sie hier. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Coronamaßnahmen zu Weihnachten & Silvester festgelegt – Kanaren werden heute weitere beschließen, vom 03.12.2020
Experten: Weihnachten könnte der “perfekte Sturm” für COVID-19 sein & 3. Welle auslösen, vom 02.12.2020
Weihnachten & Silvester mit maximal 6 Personen? Maximal bis 1 Uhr Nachts?, vom 24.11.2020
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Neukunden gewinnen Marcus Quadrat

Quellenangabe :BOC & Pressekonferenz

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare