Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

SPAR liefert zum 11. Mal in Folge Kartoffelsetzlinge an die Bauern auf Gran Canaria

Gran Canaria – Die Supermarktkette SPAR hat die bestehende Vereinbarung mit den Bauern auf Gran Canaria bezüglich der Kartoffelernte erneuert. Die Supermarktkette liefert 100.000 Kilo Saatgut an die Bauern, es ist das elfte Mal in Folge, dass dies passiert. Es geht um die Förderung lokaler und hochwertiger Kartoffeln auf Gran Canaria. Geliefert wird Saatgut der Sorten Picasso, Rudolf, Spunta und Galactica. Die erwartete Erntemenge 2021 soll dann bei 1.500 Tonnen liegen.

An der Vereinbarung sind auch die Regierung von Gran Canaria, die Regierung der Kanarischen Inseln und unterschiedliche Landwirtschaftsverbände beteiligt. An der Unterzeichnung nahm der Präsident von SPAR Gran Canaria, Ángel Medina, teil. Zudem der Präsident der Regierung der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres; der stellvertretende Minister für Landwirtschaft der Regierung der Kanarischen Inseln, Álvaro de la Bárcena; der Präsident des Cabildo de Gran Canaria, Antonio Morales; der Ratsvorsitzende des Cabildo de Gran Canaria, Teodoro Claret Sosa Monzón; der Generalsekretär der UCONPA, José Manuel Quesada; der Präsident der COAG, Rafael Hernández; und die unterzeichnenden Landwirte.

Angebot wird für SPAR in den Gemeinden Las Palmas de Gran Canaria, San Mateo, Moya, Santa Maria de Guía, Valsequillo, Arucas und San Bartolomé de Tirajana. Die produzierten Kartoffeln werden dann in den 191 Verkaufsstellen der Supermarktkette angeboten. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
SPAR unterstützt weiterhin die Landwirtschaft – 175.000 KG Kartoffelsetzlinge gespendet, vom 06.12.2018
200.000 Kilo Kartoffeln durch Hilfe von SPAR, vom 24.05.2013

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Kurzmeldungen: Tod am Strand von Puerto Rico, Schwer verletzt im CC Yumbo & Starkregen im August?

admin

Änderungen für direkte Finanzhilfen beschlossen – Mehr Betriebe werden profitieren

admin

74.000 Euro für den Tod eines Kindes

admin