Dertour
Kreuzfahrten ab Ende Oktober auf den Kanaren evtl. wieder möglich
Bild Info: Nicht EU-Schiffe (Independence of the Seas) werden zunächst nicht zugelassen - BILD: IGC

Kreuzfahrten ab Ende Oktober auf den Kanaren evtl. wieder möglich

Kanarische Inseln – Heute fand ein Arbeitstreffen zwischen den kanarischen Ministern Sebastían Franquis (Verkehr), Blas Trujillo (Gesundheit) und den Leitern der Hafenbehörden von Las Palmas sowie Santa Cruz statt. Es ging um die Wiederaufnahme von Kreuzfahrten auf den Kanarischen Inseln. Im August hatten mehrere Reedereien entsprechende Anträge bei der Regierung dafür eingereicht. TUI hatte als erstes Unternehmen einen entsprechenden Antrag eingereicht und ein Konzept mitgeliefert. Aber auch AIDA, Thomson und Cruises Europa haben entsprechende Anträge eingereicht.

In dem ersten Treffen wurde das Verfahren an die entsprechenden Hafenbehörden der beiden Provinzen übertragen. Laut Anforderungen müssen die Kreuzfahrtschiffe von den Passagieren dann ein Formular mit deren Krankheits-, Reise- und Kontakthistorie vorlegen. Zudem ist ein negativer PCR-Test aus dem Herkunftsland erforderlich. Außerdem darf die Auslastung der Kreuzfahrtschiffe nie mehr als 60 % betragen und das Bordpersonal darf an keinem Hafen an Land gehen. Eine weitere Anforderung ist eine entsprechende Versicherung der Reederei, die im Falle eines Corona-Ausbruchs die Kosten dafür übernimmt und ein entsprechendes Aktionsprotokoll muss ebenfalls für jedes Schiff erarbeitet sein.

Die erste Prognose lautet, dass die Saison mit etwa 1.300 Personen pro Woche beginnen könnte, danach soll geschaut werden, wie sich alles entwickelt. Die Regierung der Kanaren ist sich darüber bewusst, dass Kreuzfahrten einen wesentlichen Teil der Unternehmenstätigkeit in den Hafenstädten ausmachen und wenn alle Maßnahmen umgesetzt werden, dann könnten diese auch wieder starten.

Zunächst soll es dann nur lokale Kreuzfahrten geben, also lediglich mit kanarischen Häfen und nur für europäische Reedereien. Franquis wies auch darauf hin, dass die Schiffe alle notwendigen Einrichtungen bereitstellen müssen, die den europäischen Gesundheitsanforderungen entsprechen.

TUI hat bereits signalisiert, dass man mit den Maßnahmen übereinstimmt und somit wird der Antrag nun an die Zentralregierung weitergeleitet, die letztendlich das letzte Wort haben wird. Wenn alles klappen sollte, dann starten die ersten Kreuzfahrten wohl Ende Oktober oder Anfang November 2020. – TF

Weitere Links zum Thema:
Kreuzfahrten Gran Canaria

Weitere Artikel zum Thema:
Kreuzfahrten bald wieder möglich? Vorschläge für lokale Fahrten liegen vor, vom 11.08.2020
Internationale Kreuzfahrten bleiben verboten bis der Gesundheitsnotstand beendet ist, vom 27.06.2020
Tourismus nach Lockdown: Kreuzfahrten weiterhin nicht möglich, vom 21.06.2020
Ehemaliges COVID-19 Kreuzfahrtschiff im Hafen von Las Palmas angekommen, vom 10.06.2020

Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge