Maspalomas: Alte Gemeindeverwaltung steht noch immer – Noch keine Pläne etwas zu machen
Bild Info: Alte Verwaltung von San Bartolomé de Tirajana - Bild: GoogleMaps

Maspalomas: Alte Gemeindeverwaltung steht noch immer – Noch keine Pläne etwas zu machen

Maspalomas – Das alte Verwaltungsgebäude der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana im Campo International in Maspalomas ist seit dem Jahr 2008 zu einem Geisterhaus verkommen. Am 13. März des Jahres 2008 wurde es geräumt da die Statik des Gebäudes Schwachstellen aufwies und ein weiterer Betrieb nicht mehr sicher genug wäre. Jetzt sind fast 12 Jahre vergangen und Pläne der Restaurierung gibt es noch immer nicht. Die PP-Regierung um Marco Aurelio Pérez hatte schon zu den Wahlen 2011 im Wahlkampf damit geworben, dass man die alte Verwaltung sanieren wird und diese dann wieder in Betrieb gehen würde. In all den acht Jahren der alleinigen Regierung in San Bartolomé de Tirajana gab es nie den Anschein als würde sich dort etwas tun.

Auch die neue Regierung um Bürgermeisterin Cencepción Narváez hat keine Pläne für die alten Verwaltungsräume der Gemeinde. Das Thema gehört derzeit auch „nicht zu den Prioritäten der Gemeinde“. Man „versteht jedoch, dass es notwendig wäre etwas zu tun“. Man will in der Zukunft wohl mehrere Szenarien durch Kalkulieren und sich dann entscheiden, eines wäre sicherlich die Sanierung.

Man muss berücksichtigen, das dort, wo sich aktuell die Verwaltung befindet, eigentlich die öffentliche Bibliothek von Maspalomas beherbergt sein soll. Pérez hatte damals entschieden, dass man die Büros wieder zentral haben müsse, denn seine Vorgängerin María del Pino Torres Melían hatte die Büros verstreut in der Gemeinde.

Die Anwohner in der Gemeinde glauben auch kaum, das der Zustand des Gebäudes so desolat war, dass es hätte geräumt werden müssen, damals hieß es, dass ein Einsturz die Wahrscheinlichste Folge sein wird. Wie erwähnt, das ist 12 Jahre her und das Gebäude steht noch immer. Es wird wohl auch noch einige Zeit stehen, die neue Verwaltung hat einfach die Hände voll mit dem Haufen, der von der PP-Regierung zuvor hinterlassen wurde. – TF

Ähnliche Beiträge