Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftGesundheitPolitikWirtschaft & Branchen

Torres warnt vor totaler Ausgangssperre auf Teneriffa

Kanarische Inseln – Heute tagte der kanarische Sicherheitsausschuss bezüglich der Coronapandemie, danach trat Inselpräsident Torres vor die Presse und erklärte, was so alles passiert ist und passieren wird. Zunächst verteidigte er die neuen Beschränkungen für Teneriffa, die ab heute Nacht in Kraft treten werden. Denn es gibt „aufschlussreiche, dramatische kraftvolle und unbestreitbare Daten“. Darunter auch 20 Todesfälle binnen einer Woche, davon alleine 17 auf Teneriffa, was er „eine starke Zahl“ nannte. Die Todeszahlen seien „inakzeptabel“, daher seien die neuen Maßnahmen erforderlich, denn diese sollen auch „Leben retten“.

Danach kündigte er an, dass am kommenden Dienstag die Regierung der Kanaren einen „Schockplan für Gastronomie, Handel und Tourismus verabschieden wird“. Alles Sektoren, in denen die größten Auswirkungen durch die Coronapandemie zu verzeichnen sind. Insbesondere für Teneriffa, wo die Auswirkungen ab Morgen noch schlimmer sein werden. Man wird zudem noch prüfen, welche weiteren Hilfsmaßnahmen möglich sein könnten.

Torres war aber auch sichtlich verärgert, als er seine Worte an die Menschen richtete, die sich nicht an die Maßnahmen halten. „Die verschiedenen Polizeieinheiten werden die Verantwortungslosigkeit von Wenigen nicht zum Preis aller dulden“. Der internationale Tourismus auf Teneriffa ist nicht eingeschränkt, erklärte Torres weiter. Jeder der Urlaub auf der Insel machen möchte, kann dies unter den Regeln tun.

Die Impfkampagne gegen COVID-19 startet auf den Kanaren dann schon am 27. Januar, so sagte es Torres, so wie im Rest von Europa.

Mögliche totale Ausgangssperre auf Teneriffa

Zum Ende hin erklärte Torres nochmals, dass der interterritoriale Gesundheitsrat von Spanien insgesamt 4 Risikolevel festgelegt hatte. Die Kanarischen Inseln als Ganzes befinden sich aktuell auf Stufe 2, Teneriffa hingegen ist auf Stufe 3, kurz vor Stufe 4. „Sollte Stufe 4 erreicht werden, wird es zu einer Ausgangssperre kommen, dies wird von der spanischen Regierung dann festgelegt“, so Torres. Also alles zurück auf Anfang, wie im März, April und Mai. Aber „wir müssen verhindern, dass dies passiert“.

Er erklärte auch, dass in Spanien die 8 Städte mit den höchsten Inzidenzen besonders beobachtet werden. Auf Teneriffa sind Santa Cruz und La Laguna gemeinsam in diese Liste gerutscht, so „werden die Daten der Kanarischen Inseln verzerrt“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Härtere Maßnahmen für Teneriffa – Längere Ausgangssperre, Ein- sowie Ausreiseverbot, Reduzierung der Wirtschaft & mehr, vom 16.12.2020
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Wichtiger Schritt gegen den Haufenausbau in Agaete – Cabildo ändert PIO

admin

Wird es Sommer 3 ohne Kioske in Maspalomas & Playa del Inglés?

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Über 72.000 Menschen gelten als genesen!

admin