Dertour
TUI Fly Header Banner
78 Omicron-Fälle auf den Kanaren bis heute bestätigt
Bild Info: Omicron - BILD: Archiv

78 Omicron-Fälle auf den Kanaren bis heute bestätigt

Kanarische Inseln – Heute bestätigt das Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln, dass man bisher 78 Corona-Fälle mit der neuen Mutation Omicron entdeckt hat. Davon wurden 65 auf Teneriffa entdeckt, 12 auf Gran Canaria und eine auch auf La Palma. Der erste Fall wurde am 7. Dezember auf Gran Canaria bestätigt. Bei 80 Proben, die als verdächtig angesehen wurden, konnte diese Variante also nachgewiesen werden.

Der derzeit größte Corona-Ausbruch auf Teneriffa, durch ein Konzert in einem Club, steht ebenfalls unter Verdacht, dass Omicron dafür verantwortlich sein könnte. Bisher wurden 69 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet.

Der prozentuale Anteil an sequenzierten positiven Coronaproben macht auf Teneriffa derzeit einen Anteil von 21,2 % aus, auf Gran Canaria sind es 4 %. Die beherrschende Variante auf den Kanarischen Inseln bleibt aber weiterhin Delta. Es sei zwar noch zu früh, abzuschätzen, wie dominant Omicron werden könnte, aber es sei „absehbar“, dass diese Variante weiter an Bedeutung hinzugewinnen wird. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Zweiter Omicron-Fall auf den Kanaren bestätigt, vom 09.12.2021
Erster Omicron-Fall auf Gran Canaria bestätigt, vom 07.12.2021
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Transavia-Banner

Quellenangabe :Gesundheitsministerium der Kanaren

Ähnliche Beiträge