Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSpanien & Die WeltWirtschaft & Branchen

Bankenfusion von Bankia und Caixa final genehmigt

Spanien – Das Ministerium für Wirtschaft und digitalen Wandel von Spanien hat die Fusion der Bankenhäuser Bankia und Caixabank genehmigt. Den Antrag dazu wurde am 14. Oktober 2020 von beiden Bankenhäusern beim Ministerium eingereicht. Nachdem alle Unterlagen gesichtet wurden, gab es weder Einwände von der Regierung von Spanien noch der Bank von Spanien, der Agentur zur Verhütung von Geldwäsche und Gelddelikten (SEPBLAC), der nationalen Wertpapierkommission (CNMV) und auch nicht von der Generaldirektion für Versicherungen und Pensionskassen.

Auch die nationale Wettbewerbskommission (CNMC) hat am 23. März 2021 der Fusion zugestimmt. Sofern die Verpflichtungen des Unternehmen CaixaBank auch nach der Übernahme der Bankia eingehalten werden.

Alle Berichte wurden der Regierung vorgelegt und der Ministerrat von Spanien hat der Fusion final zugestimmt. Der spanische Staat wird nach Abschluss der Fusion als Anteilseigner der Bankia auch am neuen Bankhaus einen Anteil von 16,1 % halten. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Aufsichtsräte geben grünes Licht für Bankenfusion von La Caixa & Bankia, vom 18.09.2020
Fusion La Caixa & Bankia wird auf Kunden keine Auswirkungen haben, aber auf den Staat, vom 12.09.2020
Gerüchte über Bankenfusion von Caixa und Bankia, vom 04.09.2020

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Wahlumfrage sieht Fortsetzung der „Blumen“-Regierung auf den Kanaren

admin

Zahl der COVID-19 Patienten in Krankenhäusern auf den Kanaren deutlich gesunken

admin

Oberstes Gericht lehnt Berufung der Regierung zur Ferienvermietung ab – Tourismusgesetz wohl endgültig am Ende

admin