Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsTechnik & Wissenschaft

Erste Schnelllade-Säule für E-Autos des Cabildo am INFECAR eingeweiht

Las Palmas – Die erste Schnelllade-Säule für Elektrofahrzeuge, die vom Cabildo de Gran Canaria installiert wurde, wurde am Messegelände INFECAR eingeweiht. Diese Ladestation arbeitet ausschließliche mit erneuerbarer Energie, ist also zu 100 % „öko“. Die 50 Kilowatt-Säule schafft eine Ladung binnen 30 Minuten, die dann für weitere 200 Kilometer Fahrleistung reicht.

Der zuständige technische Leiter das Cabildo de Gran Canaria, Rául García Brink betonte bei der Einweihung, dass „die Einführung neuer Ladestationen für Elektroautos wie diese beim INFECAR ein weiterer Schritt in Richtung einer grünen Transformation von Gran Canaria ist“. Es habe nur Vorteile, denn so wird „die Nutzung alternativer Antriebe gefördert und der CO2-Fußabdruck reduziert“.

Für das Cabildo de Gran Canaria ist es wichtig, den Ausbau der erneuerbaren Energie so stark zu fördern, dass auch die Elektromobilität CO2-neutral sein kann. Im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor reduziert sich der CO2-Ausstoß bei Elektrofahrzeugen, die mit Verbrennungsstrom geladen werden zwar schon um 37 %, Ziel ist es jedoch dies auf 100 % zu bringen, also alles mit erneuerbarer Energie zu betreiben.

Die Ladung an der neuen Station kostet in der ersten halben Stunde 0,125 Euro pro Minute und in der zweiten halben Stunde 0,21 Euro pro Minute. Bedeutet also, wenn man eine halbe Stunde lädt, dann kostet dies 3,75 €, dafür kann man dann 200 Kilometer mit dem Auto unterwegs sein, ein guter Preis. Sollte man den Nachttarif nutzen können, dann sinkt der Preis gar auf 0,055 Euro pro Minute, also 1,65 € pro halbe Stunde (200 Kilometer).

Ladestationen des Cabildo

Das Cabildo selbst betreibt aktuell 20 Ladestationen auf Gran Canaria, hinzu kommen natürlich noch die ganzen Stationen der privaten Anbieter an Supermärkten und Tankstellen etc. Dies ist gesetzlich auch vorgeschrieben, da pro 40 angebotenen Parkplätzen mindestens eine Ladestation für Elektrofahrzeuge vorhanden sein muss. Die Dichte der Ladestationen liegt auf Gran Canaria etwa 6x höher als dies in Deutschland der Fall ist.

Aufladen kann man das Fahrzeug nur, wenn man sich zuvor auf der Webseite www.movilidadelectricagrancanaria.com registriert oder die App dazu verwendet. Die App bietet noch den Vorteil, dass man immer den aktuellen Standort sehen kann und wie der Status der Ladegeräte derzeit ist. Darüber hinaus kann man über die APP auch eine Reservierung vornehmen. Als Nutzer muss man mindestens eine Zahlungsmethode hinterlegt haben und eine erste Einzahlung in Höhe von 10 € getätigt haben.- TF

Weitere Artikel zum Thema:
Bis 2030 müssten mehr als 14.000 neue Zapfsäulen für E-Autos auf den Kanaren errichtet werden, vom 24.08.2021
Ladesäulen des Cabildo für E-Autos ab sofort kostenfplichtig, ab 0,10 € pro KWh, vom 04.11.2020

Weitere Links zum Thema:
Netzwerk der Stationen des Cabildo de Gran Canaria
Netzwerk aller Ladestationen auf den Kanarischen Inseln

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Boot mit 450 Kilo Kokain beschlagnahmt

admin

Corona Zahlen Kanaren aktuell: Inzidenzen sinken weiter

admin

Corona Update Kanaren: 1.190 Menschen gelten mittlerweile als geheilt

admin