Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNewsTechnik & Wissenschaft

INVOLCAN belegt Anzeichen von geothermischer Energie unter Gran Canaria

REPSOL dürfte dies besonders interessieren.

Gran Canaria – Das vulkanologische Institut der Kanarischen Inseln (INVOLCAN) hat eine seismische Tomografie-Studie veröffentlicht, diese Studie zeigt Anzeichen von geothermischen Systemen unter der Insel Gran Canaria. Dies kann bei der Suche nach möglichen Ansatzpunkten für geothermische Energie helfen. An der Studie waren auch die Universitäten von Grenoble (Frankreich), Barcelona und Complutense in Madrid beteiligt. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Geothermics“ veröffentlicht.

In den sozialen Netzwerken hat INVOLCAN erklärt, dass Gran Canaria eine „sehr komplexe“ geologische Entwicklung hinter sich hat. Die Insel ist von drei Aktivitätszyklen gezeichnet, die vor 14,5 Millionen Jahren begannen.

Obwohl Gran Canaria sehr selten mit Vulkanausbrüchen zu tun hatte, gilt die Insel derzeit als vulkanisch aktiv. Für die letzten 11.000 Jahren wurden insgesamt 24 Vulkanausbrüche auf Gran Canaria nachgewiesen. Alle dieser Vulkanausbrüche ereigneten sich im Norden von Gran Canaria, der letzte Ausbruch fand vor rund 2.000 Jahren am Bandama Vulkan statt.

Da Gran Canaria jedoch anders als La Palma und Teneriffa seismisch nicht so aktiv ist, sind solche Studien komplex und schwer durchzuführen. Trotzdem ist es INVOLCAN gelungen, anhand diverser Messungen Beweise für die Existenz von geothermischen Systemen zu finden. Anhand von geologischen Strukturen konnten elektronische Widerstände im Untergrund nachgewiesen werden, die auch in früheren Studien schon aufgefallen waren. Laut dem Institut zeigen die Beobachtungen dieser Strukturen, dass dort geothermische Strukturen am Werk sind.

Für IVOLCAN bietet diese mögliche Energiequelle eine gute Alternative für den Energiewandel auf den Kanarischen Inseln. Auch Repsol, der spanische Energiekonzern, ist daran am Arbeiten auf Gran Canaria entsprechende Möglichkeiten zu untersuchen und hat jüngst eine Verlängerung der Lizenz beantragt. Die jetzige Studie untermauert wohl das Vorhaben. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Repsol will eine Verlängerung der Genehmigung für Geothermiestudien auf Gran Canaria haben, vom 15.11.2022
Repsol wird nach Chancen für Geothermie auf Gran Canaria suchen, vom 19.12.2021
Erneuerbare Energien auf den Kanaren – Wie ist der aktuelle Stand?

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Juni 2015: Belegung & Zimmerpreise auf den Kanaren gestiegen

admin

Sohn sticht mit Messer auf die Eltern ein

admin

Brand in El Burrero – Flughafen beeinträchtig

admin