Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesundheitTechnik & Wissenschaft

Spanische Corona-App „Radar-COVID-19“ wurde abgeschaltet

Ein weiterer Schritt zur "Normalität"...

Spanien – Mit dem gestrigen Tag endete die Funktion der spanischen Corona-Warn-App „Radar-COVID-19“. Der Support für die App wurde abgeschaltet und die App ist damit „wertlos“. Seit der Einführung dieser APP gab es diverse Kritik an den Apps, nicht nur in Spanien, sondern überall in der EU. Die App wurde als das ehrgeizigste und „wichtigste“ Instrument im Kampf gegen das Coronavirus angepriesen.

Neben den Kritiken zum Datenschutz wies die App ach gravierende Mängel bei der Meldung von positiven Fällen auf, entweder weil man keinen geeigneten Code vom Arzt erhalten hatte, oder weil die Eingabe des Codes fehlgeschlagen war. Letztendlich wurden nur 8 von 100 Fällen in der App wirklich registriert.

Der Grund für das Ende ist jedoch nicht das Ende der Pandemie oder gar die Eingestehung der Fehler, sondern schlicht das Ende des Wartungsvertrages mit der Firma Indra. Man wollte diesen wohl nicht verlängern, kein Wunder, denn die Regierung hat mehrere Millionen Euro für die App ausgegeben, bei doch sehr geringem Erfolg. Trotzdem ist auch dies ein Anzeichen für die Rückkehr zur „Normalität“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren
Zusätzliche Coronastatistik für Kanaren mit Inzidenzen etc. bis Gemeindeebene
Weitere Statistiken gibt es zudem hier auf cvcanarias.com

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Corona: 7-Tage-Inzidenz bei Ü60ern auf den Kanaren wieder unter 100 gefallen!

admin

Blockade bei ERTE durch Minister Escríva?

admin

Urteil gegen Banken: Hypothekengebühren (AJD) müssen zurückerstattet werden

admin