Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Erneute Verzögerung bei der Metro-GuaGua in Las Palmas

Wenn es halbwegs gut laufen sollte, werden wir dies im Jahr 2025 doch noch erleben...

Las Palmas – Am vergangenen Donnerstag hat der Stadtrat Mauricio Roque dem Unternehmen Lopesan Asfaltados y Construcciones eine neue Verlängerung für den Bau des Abschnittes 8 der Metro-GuaGua gewährt. Dieser Abschnitt befindet sich zwischen den Straßen Eduardo Benot und Juan Rejon, also genau auf der Landenge zur Isleta. Diese Verlängerung gilt bis zum Dezember 2023, eigentlich hätte dieser Abschnitt in diesem Monat abgeschlossen sein sollen. Bereits eine erste Verlängerung im Januar 2023 erlaubte es dem Unternehmen bis September, statt Juli, zu bauen.

Da der Fortschritt der Arbeiten wieder erwartend nicht in dem Tempo voranging, beantragte das Unternehmen eine weitere Verlängerung bei der Stadt. Das neue Datum für die Fertigstellung ist nun der 11. Dezember 2023.

Die Bauarbeiten in dieser achten Phase haben zum Ziel, die Straße Eduardo Benot vollständig vom Autoverkehr zu befreien und diese exklusiv für die Metro-GuaGua und Fußgänger bereitzustellen. Neue Grünflächen werden ebenfalls geschaffen.

Der Faden zieht sich durch

Die Metro-GuaGua hätte eigentlich im Jahr 2021 den Betrieb aufnehmen sollen, so war die Planung, doch derzeit scheint es mindestens bis 2024 oder evtl. sogar bis 1025 zu dauern, denn es gab und gibt immer wieder Verzögerungen bei den Arbeiten an diversen Abschnitten.

Bis heute sind von den acht Abschnitten nur vier vollständig fertiggestellt. Nämlich die Abschnitte Blas Cabrera Felipe (für 4,37 Millionen Euro), der von Vega de San José (2,88 Millionen Euro), der zwischen Venegas und Emilio Ley (5,35 Millionen Euro) und der von Pío XII (1,6 Millionen Euro).

Dabei fehlen die kompliziertesten Bauabschnitte, wie an der GC-1, die dafür ins Meer verlegt werden soll, noch. Wenn dort die Arbeiten beginnen, gehen derzeitige Prognosen davon aus, dass diese mindestens 1,5 Jahre dauern werden.

Die aktuellen Baukosten belaufen sich auf 156 Millionen Euro und sind damit auch weit über dem, was ursprünglich geplant wurde. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Erneute Verzögerung bei der Metro-GuaGua, diesmal wieder Santa Catalina!, vom 09.05.2023
Start der Metro-GuaGua auch ohne Hauptbahnhof, wenn nötig…, vom 04.04.2023
Streit über Startdatum der Metro-GuaGua – 2024 oder doch 2027?, vom 01.04.2023
Rechnungen nicht bezahlt! Metro-GuaGua wird frühestens 2027 starten können!, vom 31.03.2023
Las Palmas will 31 MIO € aus FEDCAN-Mitteln in Metro-GuaGua & Park Sanapú stecken, vom 25.11.2022
Start der Metro-GuaGua Ende 2023 nicht mehr realistisch – Baustelle Santa Catalina braucht länger, vom 16.11.2022
Erneut Verzögerungen beim Bau der Metro-GuaGua in Las Palmas, vom 14.09.2022 (inkl. weiterer Artikel als Archiv)

Ein TOP-Angebot zum entspannen, mal reinschauen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Am 15. Juli 2014 wird das neue Flughafenterminal auf Gran Canaria eröffnet

admin

VIELEN DANK an alle Kaffee-Spender des Monats Januar 2024!

admin

Flughafen Gran Canaria wird wohl am 4. September bestreikt

admin