Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Rechnungen nicht bezahlt! Metro-GuaGua wird frühestens 2027 starten können!

Die Metro-GuaGua hätte schon längst durch die Stadt fahren sollen...

Las Palmas – Die Bauarbeiten der MetroGuaGua in Hoya La Plata, also dort wo der Hauptbahnhof entstehen soll, sind seit einiger Zeit stillgelegt. Eigentlich sollten diese Arbeiten im Februar 2023 komplett abgeschlossen sein, aber nach aktuellem Stand sind nur etwa 5 % der Arbeiten erledigt. Der Grund für diese erneute Verzögerung liegt in nicht bezahlten Rechnungen der Stadt Las Palmas de Gran Canaria an das Bauunternehmen Joca. Alleine hierdurch wird sich der Start der Metro-GuaGua um weitere 2 Jahre verzögern!

Weil das Bauunternehmen die Arbeiten eingestellt hat, hat die Stadt entschieden den Vertrag aufzulösen, dass der Fehler aber bei der Stadtverwaltung liegt, sieht man nicht. Stattdessen will man nun eine neue Ausschreibung für die Fertigstellung dieser Baustelle starten. Der erste Auftrag wurde für 8,66 Millionen Euro an Joca vergeben und der Baustart war im September 2021. Dann gab es schnell Probleme am Baugrund, da Leitungen aufgetaut sind, die nicht eingeplant waren. Zusätzliche Kosten wären entstanden und die Stadt verweigerte diese zu übernehmen. In all den Monaten hat die Stadtverwaltung zwar alle eingegangenen Rechnungen von Joca genehmigt, aber nicht einen einzigen Euro an das Unternehmen gezahlt.

Daraufhin beantragte das Unternehmen eine Unterbrechung der Arbeiten, bis alle Rechnungen ausgeglichen sind. Dies lehnte die Stadt jedoch ab. Joca machte von dem gesetzlichen Kündigungsrecht gebrauch und teilte dies der Stadt mit. Die Stadt akzeptierte jedoch nicht, dass Joca eine entsprechende Anfechtung des Vertrages eingeleitet hat und hat ein eigenes Verfahren eingeleitet.

Die Situation ins festgefahren, Joca selbst würde die Arbeiten wieder aufnehmen, wenn die Rechnungen bezahlt werden und die notwendigen Anpassungen berücksichtigt werden. Dies scheint aber nicht zu passieren. Laut Angaben von Joca würde alleine diese Baustelle nun noch vier Jahre benötigen. Dies bedeutet, dass die Metro-GuaGua frühestend 2027 den Betrieb aufnehmen könnte. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Las Palmas will 31 MIO € aus FEDCAN-Mitteln in Metro-GuaGua & Park Sanapú stecken, vom 25.11.2022
Start der Metro-GuaGua Ende 2023 nicht mehr realistisch – Baustelle Santa Catalina braucht länger, vom 16.11.2022
Erneut Verzögerungen beim Bau der Metro-GuaGua in Las Palmas, vom 14.09.2022
Bauschutt der MetroGuaGua wird bei Sanierung der Av. Marítima eingesetzt, vom 26.97.2022
Erweiterung der GC-1 ins Meer für die Metro GuaGua hängt an der Küstenbehörde, vom 16.06.2022
„U-Bahn“ Haltestelle der Metro-GuaGua wird „nur“ 16,5 MIO € kosten, vom 18.03.2022 (inkl. weiterer Artikel als Archiv)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

EU-Zuschuss in Höhe von 10 Millionen Euro für San Bartolomé de Tirajana für Weiterentwicklung der Gemeinde

admin

Kreuzfahrten Boomen weiterhin, Plus 17,8% in den Häfen Las Palmas registriert

admin

Der Rest der Avenida Marítima in Las Palmas bekommt eine neue Straßendecke

admin