Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsNatur & Umwelt

Hitze geht! Kommt dafür der Regen auf die Kanarischen Inseln?

Ab der Mitte der kommenden Woche könnte das Wetter kippen...

Kanarische Inseln – Die völlig ungewöhnliche Hitzewelle auf den Kanarischen Inseln, die seit dem 29. September das Archipel voll im Griff hat, scheint sich zu verabschieden. Bisher gehen die Experten von AEMET davon aus, dass die Hitze am morgigen Sonntag nachlassen wird und am Montag dann keine Hitzewarnung mehr erforderlich ist.

Morgen kann es auf den Südhälften von Gran Canaria und Teneriffa noch zu Temperaturen von 34 °C und mehr kommen, dementsprechend gilt weiterhin eine Hitzewarnung der Stufe GELB.

Werte vom Samstag belegen alle die TOP 10
Dafür war der heutige Samstag bei den Temperaturen nochmals besonders intensiv und heiß. Dies deutete sich bereits in der Nacht an, als kaum Werte von unter 25 °C gemessen wurden. Die 10 höchsten Temperaturen in Spanien lagen heute alle auf den Kanarischen Inseln.

Um 11:50 Uhr registrierte die Wetterstation Vallehermoso auf La Gomera 37,4 °C und belegte damit Platz 1. Gefolgt von Tasarte auf Gran Canaria um 13:40 Uhr mit 37,3 °C. Der Flughafen Teneriffa Süd meldete um 14:10 Uhr dann 36,2 °C und bergt damit Platz 3. Den vierten Platz belegte La Graciosa mit 35,5 °C um 12:40 Uhr.

In der vergangenen Nacht meldeten dutzende Wetterstationen Werte von über 25 °C, am wärmsten war es in El Pájara auf Fuerteventura mit 27,3 °C als minimalste Temperatur. In Suerte Alta (Agaeta) gab es mit 27,2 °C ebenfalls eine extrem warme Nacht. Ebenso in San Bartolomé de Tirajana wo die Station El Matorral als minimalste Temperatur 26,6 °C auswies.

Wetterumschwung ab Mittwoch möglich

Einige Wetterfrösche prophezeien, dass es ab der Mitte der kommenden Woche zu einem größeren Wetterumschwung auf den Kanarischen Inseln kommen könnte. Ein Sturmtief nimmt massiven Einfluss auf das spanische Festland und könnte auch schlechtes Wetter auf die Kanarischen Inseln bringen.

Sollten sich die Wettermodelle bewahrheiten, was noch abgewartet werden muss, dann könnte es besonders in den Höhenlagen der Insel zu teils schweren Regenfällen mit bis zu 50 Litern kommen. Der völlig ausgetrocknete Boden würde dies nicht aufnehmen können und lokale Überschwemmungen wären sicherlich die Folge. Aber warten wir ab, wie es sich entwickeln wird. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Aufgrund der aktuellen Hitze starben 4 Menschen auf den Kanaren, vom 11.10.2023
BLOG: Empfehlungen für empfindliche Personen bei starkem Calima
So übersteht man Hitzewellen auf Gran Canaria
Warnung vor Hitze auf den Kanaren will nicht enden, vom 09.10.2023

Neues Angebot für chillige Runden hier entdecken

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

3 Festnahmen in Las Palmas wegen Misshandlung eines Pflegepatienten

admin

CC attakiert Regierung weil der Wasserpark im Süden noch nicht beschlossen wurde

admin

Tote Inderin – Familienmitglied des Fundgrube-Clans, möglicherweise Raubmord

admin