Rotes Kreuz rettet 10 Personen vor starken Wellen in Süden von Gran Canaria

Bild Info: Cruz Roja Gran Canaria rettet 10 Menschen. Bild: Archiv

Gran Canaria – Am vergangenen Wochenende hatte das Rote Kreuz auf Gran Canaria (Cruz Roja) alle Hände voll zu tun. Besonders der Sonntag wird wohl als einer der arbeitsintensivsten Tage in die Geschichte eingehen. Grund hierfür waren die extremen Wellen an den Küsten im Süden von Gran Canaria. Es mussten 10 Badegäste gerettet werden. Zwischen 12:30 Uhr und 14:00 Uhr musste das Rote Kreuz in San Agustin gleich fünf Personen retten, die in höchste Not geraten waren, drei Erwachsene und zwei Kinder wurden hier gerettet. A Strand von Playa del Ingles kam ein Kind in höchste Not ebenso in Meloneras. Weitere drei Erwachsene mussten in Maspalomas (2) und am Playa Las Burras (1) vor dem hohen Wellengang gerettet werden.

Von den 10 geretteten Personen waren die meisten Canarios, aber allesamt spanische Staatsbürger. Drei der geretteten mussten mit Verletzungen an den Schultern und/oder dem Knie in nahegelegene Krankenhäuser gebracht werden. Glücklicherweise kam niemand ums Leben. – TF

Ähnliche Beiträge