Dertour

RIU Oasis – Tourismusamt genehmigt Abriss, aber…

Bild Info: Wann ist es so weit? Bild: Hotelpartner

Maspalomas – Das Amt für Tourismus hat der Hotelkette RIU den Abriss des Hotel Maspalomas Oasis genehmigt um dort ein neues Hotel mit einem Investitionsvolumen von 45 Mio. Euro zu erreichten, wie die Hotelkette mitteilte. Dies ist der erste Schritt, der notwendig ist, damit der Streit um das RIU beendet werden kann. Nun fehlt lediglich die Einstufung des Hauses, wenn festgestellt wird, dass das Gebäude nicht unter Denkmalschutz gestellt werden soll, kann RIU sofort loslegen und das alte Gebäude abreißen.

Nach dem Bericht zu urteilen, hält sich die Hotelkette an alle Vorschriften, die das Amt für Tourismus in solchen Fällen hat und demnach steht dem Vorhaben nichts im Wege, zumindest nicht von dieser Seite aus.

Laut Amt für Tourismus ist das Gebäude „veraltert“ und es „verschlechtert“ sich permanent, dies wäre kein geeignetes Objekt für qualitativen Tourismus auf Gran Canaria. Dies bestätigt auch die Argumente von RIU gegenüber der Gran Canariaschen Regierung, dass ein so marodes Bauwerk keinen kulturellen Status erhalten sollte.

Es wird auch langsam Zeit, dass die Regierung ein Machtwort spricht, es kann nicht sein, das die Weiterentwicklung auf der Insel von Betrieben blockiert wird, nur um einen Wettbewerbsvorteil zu erhalten. – JM

Weitere Artikel zum Thema:
Betriebsrat unterstützt die Abrisspläne von RIU beim Maspalomas Oasis, vom 16.03.2013
RIU Oasis, Gremium kommt zum Entschluss Abriss sei die einzige Lösung, vom 13.03.2013
RIU Oasis neuer Rückschlag für Modernisierung, vom 25.02.2013

Ähnliche Beiträge