Ölpest: Playa del Aguila wieder geöffnet, Castillo del Romeral noch nicht

Bild Info: Der Playa del Aquila ist wieder offen. Bild: Screenshot Television Canarias

Gran Canaria – Der durch Öl verunreinigte Strand Playa del Aguila wurde wieder eröffnet, die Wasserqualität ist sicher und der Strand wieder sauber. Unterdessen bleiben die Naturpools in Castillo del Romeral weiter gesperrt, ein paar Tage noch. Nach Angaben der zuständigen Behörden könnten die Becken in Castillo del Romeral am Montag möglicherweise wieder eröffnet werden. Weitere Öl-Belastungen wurden an keinem Strand gefunden, auch dies bestätigten die Behörden.

Die Politik ist nun gefragt, man kann diesen Vorfall auch dazu verwenden, um weiter Druck auf die spanische Regierung auszuüben, die geplanten Ölbohrungen nicht durchzuführen. Der Vorfall zeigt deutlich, welche Folgen auch nur recht kleine Mengen Öl an den Küsten haben könnte. Das sieht die Politik tatsächlich selbst und will dies auch versuchen, so hatte die kleine Ölpest auch ihr gutes, wenn damit die risikobehafteten Bohrungen verhindert werden können. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Badeverbote durch Ölpest könnten heute aufgehoben werden, vom 17.04.2014
Ölpest im Süden von Gran Canaria: Das Schlimmste ist vorbei, vom 16.04.2014

Ähnliche Beiträge