Anstieg des BIP auf den Kanaren im ersten Halbjahr von 3,4%, größtes Wachstum in Spanien

Bild Info: Das nationale Statistikinstitut in Madrid gibt gute Wirtschafts-Zahlen für Spanien heraus. Bild: Wikicommons/Luis Garcia

Kanarische Inseln – Die Wirtschaft auf den Kanarischen Inseln scheint auf einem guten Weg der Erholung zu sein. Das BIP ist in der ersten Jahreshälfte um 3,4% angestiegen. Dies geht aus einem Bericht der unabhängigen Finanzbehörde (AIReF) hervor. Der Anstieg wirde anhand der Vorjahreszahlen festgemacht. Laut den spanischen Statistikinstitut (INE) sei die gesamte spanische Wirtschaft im ersten Quartal um 1% und im zweiten Quartal um 3,1%, also 2,05% im ersten Halbjahr angestiegen.

Damit liegen die Kanarischen Inseln gut 1,3%-Punkte über dem landesweiten Durchschnitt, gute Nachrichten! Lediglich die Balearischen Inseln könnte auf gute 4% kommen und damit eine etwas bessere wirtschaftliche Entwicklung verbuchen, allerdings ist dieser Wert auf das gesamte Jahr geschätzt. Was sich bis Jahresende auf den Kanarischen Inseln noch verändern wird, werden die Zahlen in den kommenden Monaten zeigen.

Insgesamt gesehen kann man in Spanien jedoch froh sein über diese Entwicklung. Lediglich in den Regionen Aragonien und La Rioja gab es einen weiteren Abfall de BIP. – TF

Ähnliche Beiträge