Spanien weiterhin ohne Regierung – Rajoy wurde im ersten Wahlgang abgelehnt

Bild Info: Mariano Rajoy versuchte im Parlament besonders die Opposition zu überzeugen für Ihn zu stimmen. Bild: Screenshot Television Canaria

Spanien – Spanien ist weiterhin ohne Regierung, bei der ersten Abstimmung für Mariano Rajoy gab es das erwartete Ergebnis von 170 Ja-Stimmen aus seiner Koalition und 180 Nein-Stimmen aus der Opposition. Keine Enthaltung, was darauf deuten lässt, dass auch beim zweiten Wahlgang der am kommenden Freitag stattfinden soll, die einfache Mehrheit für Rajoy nicht zustande kommen könnte.

Die Opposition sieht es nicht ein Mariano Rajoy zu unterstützen, denn man vertritt die Meinung, dass seine vergangene Amtszeit von Korruption so durchzogen war das es keinerlei Chance auf Veränderung gibt solange die gleichen Personen (Rajoy) noch das Sagen haben.

Ciudadanos vertrat bis zum Pakt mit der PP die gleichen Ansichten und glaubte auch nicht das eine Regierung der PP das Land weiter bringen könnte, trotzdem hat man es diesmal versucht und ist zumindest im ersten Anlauf zusammen mit Rajoy gescheitert.

Damit der zweite Wahlgang für Rajoy erfolgreich endet genügt eine einfache Mehrheit, also weniger Nein-Stimmen als Ja-Stimmen, dies würde aber bedeuten das entweder 6 Abgeordnete der Opposition mit Ja abstimmen müssten oder sich 11 enthalten müssten, danach sieht es bisher aber nicht aus. – TF

Ähnliche Beiträge