14,9 Millionen Touristen im Jahr 2016 registriert ein Zuwachs von 12,6%!

Bild Info: Der Strand von Maspalomas wurde von noch mehr Touristen besucht als im Jahr 2015. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die Jahresstatistik 2016 für den spanischen Tourismus wurde vom nationalen Statistikinstitut veröffentlicht. Demnach kamen die Kanarischen Inseln auf insgesamt 14,9 Millionen Touristen, was einen Anstieg um 12,6% gegenüber dem Jahr 2015 bedeutete. Allein im Dezember gab es 1,25 Millionen Touristen, ein sattes Plus von 15,4% für die Kanaren.

Splittet man die Touristen auf internationale und nationale Gäste so gibt es ebenfalls deutliche Zuwächse bei den internationalen Gästen (+13,2%) im Jahr 2016 auf 13,3 Millionen. Die restlichen 1,6 Millionen Gäste stammten aus dem Inland (+6%).

Für Spanien selbst gab es einen Rekord von 75,6 Millionen Touristen was ein Plus von 10,3% gegenüber 2015 darstellt. Damit wurde die Schätzung des zuständigen Ministeriums von Anfang Dezember leicht übertroffen. Denn das Ministerium ging von 75,3 Millionen Touristen bis Jahresende aus.

Der wichtigste Quellenmarkt für Spanien war Großbritannien mit 17,8 Millionen Touristen (+12,4%). Auf dem zweiten Platz liegt Frankreich mit 11,4 Millionen Touristen und einem Zuwachs von 7,1%. Deutschland erreicht den dritten Platz mit 11,2 Millionen Touristen und einem zugewinn von 6,4%.

Die größten Zuwächse wurden jedoch aus Irland (+23%) auf 1,8 Millionen Touristen und Portugal (+15,1%) auf 2 Millionen Touristen registriert.

Im landesweiten Ranking liegt Katalonien mit 18 Millionen ausländischen Touristen (+4%) noch vor den Kanarischen Inseln (+13,2% und 13,3 Millionen) und den Balearen (+11,9% und 13 Millionen). – TF

Weitere Links zum Thema:
Pauschal nach Gran Canaria
Flugpreis Vergleich starten
Hotelpreis Vergleich starten

Ähnliche Beiträge