Dertour

Frachter Cheshire konnte endlich betreten werden

Bild Info: Die Cheshire kann nun endlich von den Experten genau begutachtet werden. Bild: Screenshot Maspalomas Ahora

Gran Canaria – Den Experten der Bergungsfirma Resolve Marine ist es am gestrigen Sonntag endlich gelungen den Frachter Cheshire zu betreten. Dies wurde m√∂glich, nachdem die Rauchentwicklung auf dem Schiff massiv zur√ľckgegangen ist. Dies wurde auch von der kanarischen Seerettung best√§tigt. Das Aufkl√§rungsflugzeug Sasemar 103 beobachtete seit dem 14. August t√§glich die Lage am Frachter.

Ob das Feuer vollst√§ndig gel√∂scht ist, ist allerdings noch nicht klar. M√∂glich ist dies, da die Experten vor Tagen ja bereits darauf hingewiesen haben, dass zum Monatsende hin die Frachtkammern ausgebrannt sein m√ľssten.

Nun wird das Schiff genau inspiziert, auch von den Behörden der Kanarischen Inseln. Danach wird entschieden, wie mit dem Frachter weiter verfahren wird.

Nach aktuellem Stand w√ľrde man sagen die Gefahr ist wohl gebannt. – TF

Weitere Artikel zu Thema:
Brennender Frachter wird nun doch in die Gewässer von Gran Canaria gebracht, vom 25.08.2017
Brennender Frachter wird nach El Hierro geschleppt, vom 23.08.2017
Experten: D√ľngemittelfrachter Cheshire ist eine schwimmende Zeitbombe, vom 20.08.2017
Brennender D√ľngemittelfrachter “Cheshire” treibt weiter ab – Feuer noch nicht gel√∂scht , vom 19.08.2017
D√ľngemittel-Transporter brennt etwa 45 Seemeilen vor der K√ľste von Gran Canaria, vom 17.08.2017

√Ąhnliche Beitr√§ge