Dertour

Auf den Kanaren gibt’s die pünktlichsten Flughäfen ganz Spaniens

Bild Info: Teneriffa Nord ist der pünktlichste aller Flughäfen auf den Kanaren, allerdings nur weil dort fast ausschließlich nationale und Interinsulare Verbindungen abgefertigt werden. Bild: Flug-Verspaetet.de

Kanarische Inseln – Sonne satt, traumhafte Strände und eine interessante Landschaft: Gründe für einen Urlaub auf den Kanarischen Inseln gibt es genug. Auch die Verspätungsstatistik des Fluggastrechteportal Flug-Verspaetet.de fügt noch einen hinzu, denn die fast nirgendwo in Spanien kommt man pünktlicher im Urlaub an.
Sonne und Strand statt warten am Flughafen

Mit Ausnahme des Flughafens Teneriffa Süd lag die Verspätungsqoute der kanarischen Airports im Juli weit über dem Landesdurchschnitt von 63 %. Die Quote gibt an, wie viele Flüge um mindestens 15 Minuten verspätet waren. Die Statistik zeigt, dass im Juli die Flughäfen Teneriffa Nord (88 %), Gran Canaria (78 %), Lanzarote (77 %) sowie Fuerteventura (75 %) die pünktlichsten Flughäfen Spaniens waren. Große Flughäfen, wie beispielsweise Barcelona El Prat, schnitten wesentlich schlechter ab. Dort war nur jeder zweite Flug pünktlich – Negativrekord!

Platz Flughafen Pünklichkeitsquote
1. Teneriffa Nord 88%
2. Gran Canaria 78%
3. Lanzarote 77%
4. Fuerteventura 75%
5. Bilbao 73%
6. Madrid 72%
7. Sevilla 69%
8. Valencia 64%
9. Alicante 60%
10. Málaga Costa del Sol 60%
11. Teneriffa Süd 60%
12. Menorca 59%
13. Ibiza 56%
14. Palma de Mallorca 56%
15. Barcelona El Prat 50%
Gewichtete Durchschnitt nach Anzahl der Flüge 63%

Verspätungsqoute ausgewählter spanischer Flughäfen im Juli 2018. Die Flughäfen der Kanaren sind “fett” hervorgehoben. Quelle: Flug-Verspaetet.de

Wie die Statistik von Flug-Verspaetet.de zeigt, kommen Kanaren-Urlauber auch wesentlich pünktlicher ans Ziel, als diejenigen, die auf die Balearen reisen. Sowohl in Mallorca als auch auf Ibiza waren satte 44 % der Flüge verspätet. Schuld daran waren aber unter anderem der Streik des Ryanair-Kabinenpersonals Ende Juli, Probleme bei der spanischen Flugsicherung sowie mehreren Streiks der französischen Fluglotsen, der sich auch auf Flüge zu den Balearen ausgewirkt hat.

Entschädigung für Flugverspätungen
Vollkommen vor Flugverspätungen sind Urlauber allerdings auch nicht auf den Kanaren gefeilt. Anfang Juli strandeten beispielweise 175 Urlauber zwei Tage lang auf Teneriffa, da das Flugzeug noch in Deutschland von einem Vogelschlag beschädigte wurde und Condor aufgrund der Ferienzeit keinen Ersatz organisieren konnte. Kommt es zu einer Verspätung von mindestens 3 Stunden oder einem Flugausfall, haben Passagiere ein Recht auf eine finanzielle Entschädigung, die bei einem Flug auf die Kanaren in der Regel 400 Euro beträgt.

Nur wenn die Verspätung auf einen sogenannten außergewöhnlichen Umstand zurückzuführen ist, muss die Airline nicht zahlen. Dazu zählen beispielsweise schlechtes Wetter oder ein Streik, jedoch nicht ein technischer Defekt am Flugzeug. Um zu überprüfen, ob ein Anspruch auf eine Entschädigung besteht, hat der Fluggasthelfer Flug-Verspaetet.de ein Online-Tool entwickelt, mit dem betroffene Passagiere prüfen können, wie viel Geld ihnen zusteht. Auf Wunsch übernimmt das Portal das Einfordern der Entschädigung. Sehr praktisch: Nur im Erfolgsfall wird eine Provision fällig, ansonsten ist der Service kostenlos. Das lohnt sich vor allem dann, wenn die Entschädigung vor Gericht eingeklagt werden muss, da so keinerlei Kostenrisiko für den Passagier entsteht. – TF

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen
Hotelpreise vergleichen und sparen
Paketurlaub auf Gran Canaria buchen

Ähnliche Beiträge