Drogenbande in Playa del Inglés dingfest gemacht

Bild Info: Beschlagnahmte Drogen beim aktuellen Fall. Bild: nationale Polizei

Playa del Inglés – Die nationale Polizei hat im Süden von Gran Canaria vier Männer im Alter von 26 bis 36 Jahren wegen Drogenhandels und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung verhaftet, unter den inhaftierten ist auch ein Deutscher. Dies geht aus einem Bericht der nationalen Polizei hervor. Demnach haben alle Männer schon ähnliche Vergehen in der Polizeiakte stehen. Eine fünfte Person, die mit den Männern zusammengearbeitet hat, sitzt bereits im Haft.

Bei einer Durchsuchung in Playa del Inglés konnte die Polizei 13,7 Kilogramm Marihuana und 90 Gramm Haschisch sicherstellen, der geschätzt Marktwert liegt bei 75.000 Euro. Andere Substanzen wurden auch gefunden, diese müssen jedoch noch analysiert werden um mit Sicherheit sagen zu können, um was es sich handelt. Zudem wurden 1.200 Euro an Bargeld sichergestellt.

Die Gruppe habe einen gemeinnützigen Verein für Studien zu Hanf und Derivaten betrieben. Dort gab es dann eine Beschwerde und so wurde die Polizei auf die Gruppe aufmerksam. – TF

Ähnliche Beiträge