Dertour

5 Festnahmen und 1,62 Tonnen Haschisch sichergestellt – Schlag gegen Drogebande gelungen

Bild Info: Die 54 Ballen Haschisch mit einem Gesamtgewicht von 1,62 Tonnen. Bild: Guardia Civil

Gran Canaria – Der Guardia Civil ist mal wieder ein größerer Schlag gegen den Drogenhandel auf Gran Canaria gelungen. Man hat erfolgreich verhindert, dass eine Großlieferung mit etwa 1,62 Tonnen Haschisch auf die Insel gelangte. Bei der Aktion wurden zudem fünf Personen im Alter zwischen 26 und 51 Jahren verhaftet, darunter auch eine Frau. Es handelt sich um Anwohner der Insel, einer von Ihnen sei Ausländer, ohne genauere Angabe.

Im vergangenen Monat fand die Aktion bereits statt, Ermittler der Guardia Civil aus den Bezirken Agüimes, Santa Lucia de Tirajana, San Bartolomé de Tirajana und Mogán haben daran zusammengearbeitet. Es gab einen Hinweis, dass es eine Großlieferung geben sollte, die per Boot an die Südostküste von Gran Canaria gebracht werden sollte. Die Ermittler patrouillierten und auch auf dem Meer wurde nach dem Boot gesucht. Man konnte das Boot nicht ausfindig machen, die Drogen erreichten das Land.

Allerdings ist es den Ermittlern anschließend gelungen die Lieferung an Land noch abzufangen, diese bestand aus insgesamt 54 Ballen Haschisch mit einem Gesamtgewicht von 1,62 Tonnen. Die daraus resultierenden Ermittlungen führten anschließend zu den Festnahmen der fünf Personen. – TF

Ähnliche Beiträge