Dertour

Ja zu Siam Park – Vereinbrakeit von Wohnraum und Tourismus – Mehr Personal etc.

Bild Info: Die neue Bürgermeisterin von San Bartolomé de Tirajana beginnt den Frühjahrsputz im verstaubten Rathaus der Gemeinde. Bild: Facebookseite CN

San Bartolomé de TirajanaNeue Regierung bedeutet oft neuer Wind, so auch bei der Vereinbarkeit von Tourismus und Wohnraum in San Bartolomé de Tirajana. Die neue Bürgermeisterin Conchi Narvaez (PSOE) sprach in einem Interview mit SER über dieses Thema. Sie habe die Absicht mit „Respekt für die Eigentümer von touristischem Grund“ vorzugehen und auf eine Planung zu setzten die Vereinbarkeit von „Wohn- und Tourismus-Nutzung befürwortet“. Damit ist sie auf der gleichen Linie wie Alejandro Marchial (Ciudadanos), der den Ratsposten für Städteplanung innehat. Er plant ein Treffen mit dem Menschen, die von dem Gesetz betroffen sind, um nachträgliche Änderung am Gesetz zu besprechen.

Narvaez sagte, „Es wird nicht einfach, wir sind an einem Punkt, an dem alle Parteien die Vor- und Nachteile analysieren und darüber diskutieren müssen, damit aus diesem Prozess ein neues Gesetz hervorgeht“.

Sie wurde auch nach einem Thema befragt, welches nach Wahlen immer wieder aufflammt, eine Kurtaxe. Dazu sagte sie kurz, dass man sich nicht in einem Moment befindet, in dem man darüber sprechen sollten, da wir „einen erheblichen Rückgang der Besucherzahlen verzeichnen“. Sie führte weiter aus, dass man im Gegenteil nun dafür sorgen müsse den Tourismus zu stärken, sie will dies mit „Investitionen in allen Verwaltungsbereichen“ machen und in Playa del Inglés/Maspalomas die „Sanierung“ vorantreiben. Damit soll auch der „Privatsektor motiviert werden und auf die gleiche Linie gehen“.

Eines der ersten Projekte, welches sie „freischalten“ will ist der Siam Park in Playa del Inglés. Dazu soll baldmöglichst ein Treffen mit den Technikern stattfinden, um die Situation zu analysieren und welche Probleme da letztendlich wirklich in den Unterlagen existieren. Der ehemalige Bürgermeister hat sich dazu ja immer nur vage geäußert und das Fortschreiten des Projektes blockiert. Die „Blockade im Rathaus war am ersten Tag zu spüren“, sagte Narvaez, es gab viel zu wenig Personal, daher wird bald ein Auswahlverfahren gestartet, um neues Personal anzustellen. – TF

Ähnliche Beiträge