Dertour

Kanaren auf Platz 3 bei den reichsten der Reichen in Spanien

Bild Info: Die Kanarios sind entweder Arm oder extrem reich. Bild: GoogleMaps erweitert by Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Die Kanarischen Inseln zählen zu den Regionen in Spanien, in denen die reichsten der Reichen leben, das Archipel liegt landesweit auf dem dritten Platz. Lediglich die Region Madrid und Galizien liegen noch vor den Kanarischen Inseln. Allerdings ist die Zahl der Steuerzahler mit großem Vermögen im letzten Jahrzehnt auf den Kanarischen Inseln um etwa 80% gesunken, damals waren es 30.188 Menschen heute „nur noch“ 6.179 Menschen. Diese Erhebung bezieht sich auf Daten zur Erbschaftssteuer aus dem Jahr 2017, welche von EuropaPress analysiert wurde.

Bis zum Jahresende 2017 wurden rund 20,7 Milliarden Euro in Erbschaften auf den Kanaren deklariert, dies entspricht einem Privatvermögen von ca. 3,34 Millionen Euro für jeden der 6.179 reichen. Wobei es natürlich Unterschiede in den Besitztümern gibt. Als Beispiel liegt dieser statistische Wert in Madrid bei 9,6 Millionen Euro und damit fast dreimal so hoch wie auf den Kanarischen Inseln. In Galizien liegt dieser Wert bei immerhin noch 5,2 Millionen Euro und damit fast doppelt so hoch wie auf den Kanaren. Das Galizien in der Liste so weit oben liegt, ist der Familie Amancio Ortega zu verdanken, es ist die reichste Familie in Spanien (Zara).

Katalonien (welches als so Reich gilt) liegt in dieser Liste erst hinter den Kanarischen Inseln mit einem durchschnittlichen Vermögen von 2,5 Millionen Euro.

Aber auch in Spanien gilt, die Reichen werden immer reicher, seit dem Jahr 2007 hat sich das Vermögen der Reichsten (alles über 30 Millionen) fast verdreifacht, damals waren es 233 Steuerzahler mit so einem Guthaben und im Jahr 2017 waren es schon 611.- TF

Ähnliche Beiträge