Lidl schafft als erste Supermarktkette die Obstplastikbeutel ab und stell Bio Beutel zur Verfügung

Bild Info: Die neuen kompostierbaren Plastikbeutel von Lidl sollen bis zum Ende des Jares in jedem Supermark vorhanden sein. Bild: Lidl Supermarkt

Kanarische Inseln – Die Supermarktkette Lidl ist auf den Kanarischen Inseln beim Thema Umweltschutz schon wieder in die Vorreiterrolle gegangen, denn ein Jahr nachdem die Kette aus Deutschland die Plastiktüten durch Papiertüten ersetzt hat, folgt nun der nächste Schritt, die Obst- und Gemüsetüten der entsprechenden Abteilung werden durch 100% kompostierbare Tüten ersetzt. Diese Tüten stammen aus recyceltem Material und sollen komplett biologisch abbaubar sein.

Bis zum Jahresende will die Supermarktkette alle derzeit 580 Filialen in Spanien auf die neuen Tüten umgestellt haben. Damit ist Lidl weit vor dem Inkrafttreten der neuen nationalen Gesetze, welche Plastiktüten ab 2021 verbieten, bereits fertig mit der Umstellung.

Durch diesen Schritt werden in Spanien allein 220 Tonnen Plastikmüll eingespart, ja soviel macht der Müll aus diesen kleinen Plastiksäcken tatsächlich aus. Die neuen Tüten zersetzen sich binnen 12 Monaten vollständig und sind daher auch mit dem Logo „OK Compost Home“ ausgestattet. Die bisherigen Plastiktüten brauchen bis zu 500 Jahre, damit diese vollständig zersetzt sind.

Die Beutel verursachen bei Lidl einen neuen Kostenfaktor von 2 Millionen Euro pro Jahr, trotzdem will man an dem Konzept festhalten und diese Beutel den Kunden weiterhin kostenlos anbieten. Lidl treibt damit auch die globale Strategie des Konzerns weiter voran, denn bis 2025 will man mindestens 20% der Kunststoffe aus den Supermärkten verbannen und die Verpackungen zu 100% recycelbar machen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Ab 2021 Plastikbesteck und Geschirr auf den Kanaren verboten – Strafen drohen, vom 06.02.2019
81 Schadstoffe durch Mikroplastik an den Stränden der Kanaren vorhanden, vom 18.01.2019
Plastiktüten: 12 Minuten im Gebrauch und 500 Jahre auf der Müllkippe – Verbot in Spanien kommt, vom 27.07.2017

Ähnliche Beiträge