Dertour
Allgemeine Maskenpflicht auch auf den Kanaren? Verschärfungen angekündigt!
Bild Info: Müssen wir bald immer und überall eine Maske tragen? - BILD: Archiv

Allgemeine Maskenpflicht auch auf den Kanaren? Verschärfungen angekündigt!

Kanarische Inseln – Nachdem in einigen Regionen (darunter Katalonien, Balearen, Andalusien und mehr) eine allgemeine Maskenpflicht verhängt wurde, wird nun doch auch auf den Kanarischen Inseln eine Verschärfung dieser Pflicht diskutiert. Die Nutzung von Masken ist auf den Kanarischen Inseln ja aufgrund des Gesetzes zur „neuen Normalität“ von Spanien reguliert. Allerdings können die autonomen Regionen diese Gesetze verschärfen. Laut Gesundheitsministerium will man die „aktuellen Ausnahmen nochmals bewerten und überdenken“.

Entsprechende Anpassungen sollen dann noch in dieser Woche vorgelegt und genehmigt werden, sollte es dazu kommen. Allerdings kann man stark davon ausgehen. Bei den Überlegungen soll allerdings auch die aktuelle Lage auf den Inseln berücksichtigt werden und auch die Entwicklung auf dem Festland von Spanien. Man erwartet, dass der neue Gesundheitsminister Blas Trujillo an diesem Donnerstag im Rat entsprechende Vorschläge unterbreitet.

Zudem wurde darüber informiert, dass auch der neue Gesundheitsminister der Kanaren beim Gesundheitsminister von Spanien, Salvador Illa, die Forderung nach Coronavirus-Test an Flughäfen weiter verfolgt. Zumindest sollten diese selektiv und bei bestimmten Flügen grundsätzlich stattfinden. Er hat in seiner Forderung auch Frankreich angegeben. Dort wurde jetzt entschieden, dass einreisende Personen einen Test machen müssen, wenn diese aus Ländern kommen, in denen das Virus stärker zirkuliert, als in Frankreich. Sollte ein neuer Test vorliegen ist ein erneuter Test bei der Einreise in Frankreich unnötig. Gesundheitsminister Illa hat darauf wohl bestätigt, die Maßnahmen des Nachbarlandes zu prüfen. Danach will er beurteilen, ob auch in Spanien ein solches Vorgehen denkbar oder gar sinnvoll ist.

Die allgemeine „IMMER Maskenpflicht“

Mehr als 50 % der spanischen Bevölkerung haben in dieser oder letzter Woche die allgemeine Maskenpflicht vorgeschrieben bekommen. Etwas das auch für jeden Touristen in den entsprechenden Regionen gilt. Man muss immer und jederzeit die Maske tragen, außer am Strand, am Pool und beim Besuch eines Restaurants/Bars zur Nahrungsaufnahme bzw. zur Getränkeaufnahme.

Aber ergibt eine solche Regel wirklich Sinn? Wenn man sich die letzten größeren Ausbrüche in Spanien anschaut, könnte man auch zu dem Schluss kommen, dass diese neue komplette Pflicht zur Maske genau das nicht tut. Denn alle größeren Ausbrüche entstanden durch private Veranstaltungen wie Familienfesten oder Sportveranstaltungen sowie kleinen Festlichkeiten in entsprechenden Dörfern. Also alles genehmigte „Events“ bei denen das Tragen einer Maske ohnehin nicht vorgeschrieben ist. Auch jetzt mit der neuen Verschärfung in den entsprechenden Regionen nicht. Man isst und trink ja schließlich dort.

Die Zeit wird zeigen, ob eine solche allgemeine „IMMER Maskenpflicht“ wirklich sinnvoll ist. Wenn die Fallzahlen in den kommenden 2 bis 3 Wochen wieder deutlich sinken, dann ja. Sollte dies nicht der Fall sein war es wohl der falsche Ansatz und man muss wohl oder übel darüber nachdenken Zusammenkünfte wieder stärker einzuschränken. Denn diese sind zumindest nach aktuellen Daten das Hauptproblem. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge