Kind vor dem Tod aus dem Meer gerettet, dabei verschwand ein Helfer spurlos
Bild Info: Rettungskräfte auf der Suche - BILD: Canarias7

Kind vor dem Tod aus dem Meer gerettet, dabei verschwand ein Helfer spurlos

Agaete – Laut einem Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 gab es am Strand von Guyedra in Agaete am gestrigen Sonntag einen Unfall. Ein kleines Mädchen kam in die Strömung und wurde vom Strand weggezogen, mehrere Menschen eilten dem Kleinkind, welches nur 5 Jahre alt ist, zur Hilfe und alarmierten gegen 16:45 Uhr den Notruf. Alle Retter wurden von der starken Strömung mitgerissen und haben es selbst nicht mehr schaffen können an den Strand zu gelangen.

Die herbeigeeilten Rettungskräfte konnten drei Personen lebend aus dem Wasser bergen, darunter auch das Kleinkind. Alle litten unter Unterkühlung und wurden umgehend in Krankenhäuser gebracht, das Mädchen in das Mutter-Kind-Klinikum nach Las Palmas und die beiden Helfer in das Uniklinikum Doktor Negrin.

Allerdings fehlt von einem Helfer jede Spur, laut Angaben der anderen Helfer und Zeugen am Strand seien insgesamt drei Helfer im Wasser gewesen, es hätten also vier Personen geborgen werden müssen. Die Rettungsteams haben Suchmaßnahmen eingeleitet, bis heute fehlt jedoch jede Spur. – TF

Ähnliche Beiträge