TUI gibt den Sommerurlaub auf den Kanaren & Balearen noch nicht auf
Bild Info: Bald wieder TUI-Maschinen am Flughafen? - BILD: IGC

TUI gibt den Sommerurlaub auf den Kanaren & Balearen noch nicht auf

Kanarische Inseln – Der größte Reiseveranstalter in Europa, TUI, gibt den Sommerurlaub auf den Kanaren und den Balearen noch nicht auf. Man ist zuversichtlich, dass die Behörden beider Inselgruppen die Flughäfen und Hotels nach und nach öffnen werden. Der Leiter von TUI-Deutschland, Marek Andryszak gab ein Interview mit der RTL-Mediengruppe und sagte, dass er „nicht davon ausgeht, dass ein Urlaub auf Mallorca ausgeschlossen ist, ganz im Gegenteil. Insbesondere in den letzten Wochen hat Spanien große Fortschritte bei der Bekämpfung der Infektion erzielt, und die Situation stabilisiert sich immer mehr“.

Er erwähnte auch die „großen Unterschieden“, die in Spanien regional vorherrschen, wenn man beispielsweise Madrid mit den Kanarischen Inseln vergleicht. Er glaubt, dass sowohl die Kanarischen Inseln, als auch die Balearen ihr Bestes geben werden.

Er vermutet auch, dass die „Urlaube anstelle teurer zu werden, tendenziell eher billiger werden, da Fixkosten anfallen“ und alles leer steht. Es „wird zumindest versucht werden, diese Kosten zu decken“, daher „werden die Reisepreise eher Fallen als steigen“.

Zudem gilt bei TUI weiterhin die Möglichkeit, die gebuchte Reise bis 14 Tage vor Reiseantritt kostenlos zu stornieren, gezahlte Beträge werden dann erstattet.

Die Grenzen im Schengen-Raum sollen bis zum 15. Juni schrittweise wieder geöffnet werden. So will Deutschland die Grenzkontrollen nach und nach abbauen, sofern die Pandemie diese Schritte zulässt. Dies läuft konträr zu der ab heute gültigen 14-Tägigen Quarantäne in Spanien. Kaum ein Urlauber wird nach Spanien einreisen, um dann 14 Tage in seinem Hotelzimmer zu bleiben. Wobei man berücksichtigen muss, dass diese Regelung mit dem Alarmstatus im Land verbunden ist, sollte diese wegfallen, entfällt auch diese Regelung. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge