Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNatur & UmweltNews

40 Anzeigen wegen Tiermisshandlung ausgestellt

Bei einer Ausstellung in San Mateo schlug die Polizei zu

San Mateo – Die SEPRONA (Naturschutzpolizei der Guardia Civil) hat bereits am 18. Juni 2022 in San Mateo auf einer Hundeausstellung 40 Anzeigen wegen der Misshandlung von Hunden ausgestellt. Bei der Inspektion der Ausstellung entdeckte man 37 Hunde der Rasse „American Bulldog“ bei denen eine Otektomie durchgeführt wurde. Dies bedeutet entweder wurden die Ohren eingeschnitten oder ganz abgeschnitten.

Die Inspektion der Guardia Civil erfolgte, da man bereits im Mai 2022 von diesem Event in den sozialen Medien gelesen hatte. Die Eigentümer der Hunde wurde bei der Veranstaltung lokalisiert und alle Daten aufgenommen. Anschließend wurden diese dazu aufgefordert, die medizinischen Gründe für die kosmetischen Eingriffe bei den Tieren nachzuweisen. Tierausweise wurden ebenfalls sichergestellt, da die darin enthaltenen Informationen teilweise Widersprüche aufwiesen. Zudem waren wohl nicht alle Eigentümer berechtigt diese Rasse zu halten, da diese nach dem Gesetz als potenziell gefährlich eingestuft ist.

Wie viele Strafen letztendlich ausgesprochen werden und wie hoch diese ausfallen, dass müssen die Gerichte nun klären. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Drogenküche samt Dealer in Las Palmas aufgedeckt

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Stärkster Anstieg bei aktiven Infizierten der Woche

admin

Streiks an Flughäfen drohen nun auch auf den Kanaren zum Problem zu werden

admin