Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Nach Cyberangriff arbeitet die Stadt Telde nebst Polizei wieder normal

Telde – Der Stadtverwaltung von Telde ist es gelungen, den Bürgerservice und auch die Notrufzentrale der lokalen Polizei nach dem Cyberangriff wieder in Betrieb zu nehmen. Der Cyberangriff erfolgte am vergangenen Mittwoch und legte die Verwaltung der Stadt lahm. Am späten Nachmittag des vergangenen Freitags sei der Service wieder möglich gewesen, heißt es aus der Stadtverwaltung. Damit konnte der gesamte Stadt-Service am heutigen Montag wieder angeboten werden.

Die Bürgermeisterin von Telde, Carmen Hernández erklärte, dass die „intensive Arbeit der Mitarbeiter der Abteilung für neue Technologie, die 24 Stunden am Tag an der Lösung gearbeitet haben, sich ausgezahlt hat“. Möglich war die Wiederherstellung nur, weil die Stadt Telde seit einiger Zeit eine gespiegelte Sicherung aller Abläufe in einer Cloud anfertigen lässt. Die Wiederherstellung der Daten dauert eine gewisse Zeit, ist aber zuverlässig.

Seit dem heutigen Montag arbeitet die Stadtverwaltung wieder wie gewohnt. Die Ermittlungen gegen die Hacker laufen aber trotzdem weiter und das infizierte System ist weiter isoliert. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Cyberangriff: Hacker fordern von Telde 10 $ für je 3 freizugebende Dateien, vom 21.05.2022
Cyberangriff auf Stadt & Polizei von Telde, vom 18.05.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Alle Jahre wieder – Touristensteuer oder Kurtaxe im Parlament der Kanaren abgelehnt

admin

Bonuscard SL (U) – Probleme oder alles nur Gerüchte?

admin

Strand von Meloneras geräumt und gepserrt – Kraftstoff entdeckt

admin