Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsNatur & UmweltTechnik & Wissenschaft

Weitere Nebelfänger zur Wassergewinnung für Teror & Valleseco

Valleseco / Teror – Seit einigen Jahren wird auf Gran Canaria die Wassergewinnung durch Nebenfelder erprobt und auch erfolgreich umgesetzt. Nun hat das Umweltministerium von Gran Canaria mit der Firma Niebleagua einen weiteren Vertrag über die Installation von 11 weiteren Wasserkollektoren (Nebelfänger) für die Fincas Moriscos in Valleseco und Osorio in Teror abgeschlossen.

Auf dem Landgut der Finca Osorio in Teror werden zunächst 6 dieser Nebelfänger auf dem Pico del Rayo installiert. Der Berg gehört dem Cabildo de Gran Canaria. Die anderen 5 Nebelfänger werden auf dem Grundstück in Valleseco, welches Heredad de Aguas de Arucas y Firgas gehört, installiert. Beide Fincas sollen noch vor dem Sommer die neuen Nebelfänger erhalten. Die beiden Gebiete gelten als besonders interessant, da es an vielen Tagen im Jahr zu Nebelfeldern kommen kann.

Die Strukturen der Nebelfänger sind dreidimensional und diese können mäßig starken Wind aushalten (bis zu 65 km/h). Das Unternehmen gibt 10 Jahre Garantien auf die Struktur und 5 Jahre Garantie auf die Plane, die zum Auffangen des Wassers verwendet wird. Gesonderte Bodenplatten etc. müssen nicht erst installiert werden, dies macht die Anbringung der Nebelfänger besonders einfach und unkompliziert. Die Kosten belaufen sich auf 42.306,55 € und innerhalb von 3 Monaten müssen die Nebelfänger installiert sein.

Leistung durch Standort entscheidend

Theoretisch ist ein Nebelfänger in der Lage, etwa 1.300 Liter Wasser pro Tag zu generieren. Voraussetzung dafür ist natürlich die optimale Nebelmenge nebst gute Windverhältnisse. Erfahrungen zeigen, dass auf den Kanarischen Inseln etwa 15.000 Liter pro Nebelfänger im Jahr generiert werden können.

Man will die neuen Standorte, die noch mehr Nebel bieten, mit den bisherigen Standorten im Barranco de la Virgen vergleichen. Das gewonnene Wasser wird seit Jahren für die Wiederaufforstung von Gran Canaria verwendet. Im letzten Jahr konnte so etwa 5.000 neue Bäume gepflanzt werden. Bis 2024 sollen es 20.000 zusätzliche Bäume werden. Die Projekte werden von der EU gefördert. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
EU fördert weiter beim Thema Wassergewinnung aus Nebel – 20.000 neue Bäume sollen so wachsen können, vom 02.02.2021
Wasser aus Nebelfeldern wird gegen die Wüstenbildung eingesetzt, vom 07.07.2020
Wasser für die Landwirtschaft aus Nebelfeldern!?, vom 13.05.2014
Gran Canaria: Neue Trinkwassergewinnung aus Nebel, vom 09.09.2012

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

60 MIO € für Solarenergie- und Technologiepark (ESGC) im Süden von Gran Canaria

admin

Über 1.000 Flüchtlinge kamen binnen 48 Stunden auf den Kanaren in Booten an

admin

Gute Vorsätze – mehr Reisen in 2019 – Jetzt mit Gutscheinen für Gran Canaria Geld sparen!

admin