Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

25 neue Häuser durch öffentlichen Wohnungsbau in Gáldar und Terror

Etwas mehr als 4 Millionen Euro werden die 25 Häuser kosten.

Gran Canaria – Das kanarische Ministerium für öffentliche Arbeiten, Wohnung und Verkehr hat eine Ausschreibung für den öffentlichen Wohnungsbau von 25 Wohngebäuden in den Gemeinden Gáldar und Teror eingeleitet. In Gáldar sollen 7 Gebäude für 1.393.939,84 Euro gebaut werden und in der Gemeinde Teror 18 Gebäude für 2.884.978,51 Euro. Die neuen Gebäude werden auf Grundstücken errichtet, die die Gemeinden dem ICAVI gespendet hat. In Gáldar befinden sich die Grundstücke in San José de Caideros und in Teror in El Secuestro.

Das Grundstück in Gáldar wird mit Duplexhäusern bebaut und jedes hat eine Wohnfläche von 72,62 Quadratmetern mit je drei Schlafzimmern. Auch Teror werden die Wohnhäuser nach dem gleichen Stil errichtet, dafür gibt es eine Grundstücksfläche von 2.222 Quadratmetern. In den kommenden Tagen wird die Ausschreibung öffentlich zugänglich sein und Baufirmen können sich dafür bewerben.

Mit dieser Maßnahme will die Regierung der Kanarischen Inseln den öffentlichen Wohnungsbestand in den Gemeinden erweitern und damit den entsprechenden Bewerberlisten gerecht werden. Diese Projekte werden im Rahmen des kanarischen Wohnungsbauplans 2020-2025 errichtet, wurden also schon von der Vorgängerregierung in die Wege geleitet. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Agüimes plant Bau von Wohnraum zu unter unter 50 % des Marktpreises, vom 28.11.2023
Öffentlicher Wohnungsbau in Ingenio mit 16 neuen Wohnungen ab 2024, vom 25.11.2023

Weitere Links zum Thema:
Immobilienmarkt Gran Canaria

Auch für zu Hause ein Angebot zum entspannen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Coronamaßnahmen: Polizei räumte CC Plaza in Playa del Inglés inkl. Video

admin

Betrugsversuch durch simulierten Raub – Festnahme eines Touristen

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Über 17.000 Menschen genesen!

admin