Dertour

Bisher 70 Lastwagen voll Abfall aus der Landschaft entfernt

Bild Info: Infos-GranCanaria.com

San Bartolomé de Tirajana – Seit dem vergangenen Juli gibt es eine Kampagne in der Touristen-Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, welche für das Beseitigen von Müll und pflanzlichen Rückständen verantwortlich ist. Seither wurden 70 Lastwagenladungen an Rückständen aller Art in der Landschaft von San Bartolomé entfernt. Zuletzt war die Schlucht von Arguineguin an der Reihe, nun ist der Trupp in der Gegen um Juan Grande am arbeiten.

Neben dem einsammeln der Reste und des Abfalls werden auch teilweise Pflanzen und Bäume beschnitten, um ein schöneres Bild der Landschaft zu erreichen. Bisher hat man die Bereiche Montaña Blanca, Montaña La Arena, Lomo Galeón, Barrio Chico, Poblado CESA, Las Crucitas, Los Rodeos und El Pedrazo mit diesem Arbeitsplan bearbeitet.

Aber nicht nur natürliche Abfälle werden bei diesen Aufräumarbeiten entsorgt, auch Reifen, Sofas, Waschmaschinen und Kühlschränke wurden schon aus der Landschaft entfernt. Allein diese Waren haben 20 Lastwagen gefüllt, Pflanzenrückstände und Abschnitt kommen bisher auf 50 Lastwagenladungen.

Nun denkt die Gemeinde darüber nach, dieses Projekt auf unbestimmte Zeit auszudehnen, um die regelmäßige Reinigung der Gemeindeflächen aufrechterhalten zu können. Dies könnte man nur begrüßen. Schon im September 2013 gab es eine Aktion, die sich um die alten Wanderwege im oberen Teil der Gemeinde gekümmert hat, diese wurden größtenteils wieder freigelegt. Alle dieser Maßnahmen dienen auch einer höheren Lebensqualität innerhalb der Gemeinde und können nur begrüßt werden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alte Land- und Wanderwege werden wieder freigelegt, vom 26.09.2013

Ähnliche Beiträge