Gran Canaria – Jahresrückblick 2016 – Sicherheit, Muslime und Wetter

Bild Info: Frohes neues Jahr 2017 von Infos-GranCanaria.com! Bild: Archiv

Gran Canaria – Das Jahr 2016 befindet sich in seinen letzten Tagen und wir von Infos-GranCanaria.com möchten uns bei allen Lesern und Kunden bedanken, die uns in diesem Jahr begleitet haben. Wir haben aus diesem Grund einen kleinen Jahresrückblick erstellt mit den 10 Artikeln die unsere Leser am meisten interessiert haben. In die TOP 10 kamen die Artikel die am meisten aufgerufen wurden, dabei war es egal, ob diese über soziale Medien, Google oder Portalsuche aufgerufen wurden, jeder klick auf den Artikel wurde gewertet.

Wie auch schon im Vorjahr haben sich sehr viele Leser für den Termin des Karneval 2017 in Maspalomas interessiert unser Vorbericht dazu wurde am meisten aufgerufen. Das Vollständige Programm steht mittlerweile und eine Übersicht mit den wichtigsten Terminen gibt es hier (abgelaufen).

Ein weiteres Event sorgte für viel Interesse bei unseren Lesern, der Gaypride 2017. Soll der nun Freedom Festival heißen oder gar ganz ausfallen? Weder das eine noch das Andere ist der Fall. Day Gaypride findet wie gewohnt statt und heißt auch weiterhin so. Eine Zusammenfassung der Ereignisse bietet unser Artikel UPDATE: Termin Gaypride Maspalomas 2017 vorläufig – Ach ja nun Freedom Gay Festival ?

Im Sommer, genauer gesagt am 6. Juni brach in den Dünen von Maspalomas ein Feuer aus, das zog auch viele Leser zu uns, die wissen wollten was da passiert war, denn die Rauchschwaden konnte man ziemlich weit entfernt noch sehen. Warum es nun tatsächlich gebrannt hat konnte bisher nicht genau festgelegt werden.

Mutter Natur hat es gleich zwei mal geschafft in die TOP 10 zu kommen, auf dem vierten Platz reiht sich unser Artikel 30 Zentimeter Schnee liegen derzeit in den Bergen von Gran Canaria ein, das war auch sehr sehenswert. Den siebten Platz belegt die Haisichtung in der Schweinebucht von Playa del Inglés inkl. Video.

Ein „Neues Parkplatzkonzept in Las Palmas, Parken und gratis Bus fahren“ sorgte dann für weiteres Interesse, denn besonders für Tagesgäste in Las Palmas bietet dieses Konzept ein interessante Alternative.

Zum Jahresbeginn gab es viel Unruhe im CC Yumbo, da hieß es, dass die Gastronomie im Yumbo kaputt gehen könnte, aber letztendlich ist bis heute noch alles wie es war. Wir hatten ende April schon diesen Bericht verfasst: Aufklärung: Was ist eigentlich nun wirklich los im CC Yumbo?

Die Sicherheit im Urlaub auf Gran Canaria interessiert auch viele Leser ob dies im Zusammenhang mit den Artikeln „Scheich Sulaiman Al Fahim will 500 Mio. Euro auf Gran Canaria investieren“ oder dem aus dem Jahr 2013 stammenden Artikel (Platz 10) „Über 67.000 Muslime auf den Kanaren – 53% davon sind Canarios“ in Zusammenhang steht können wir nicht sagen. Aber aufgrund der Ereignisse in Europa gehen wir davon aus, dass viele Urlauber einfach sicherstellen wollen, dass ihnen im Urlaub nicht die gleichen Dinge passieren könnten wie „zu Hause“.

Ein relativ aktueller Artikel, von Mitte November, belegt den neunten Platz. Denn die GC-200 wurde von der Regierung komplett aufgegeben , die klassische Inselrundfahrt ist damit nicht mehr möglich. Dies bewegte viele unserer Leser, denn die Strecke war sehr beliebt.

Ein stark gemischtes Jahr mit vielen unterschiedlichen Themen geht damit zu Ende, wir bedanken uns nochmals bei allen Lesern und wünschen für das kommende Jahr alles erdenklich gute. Wir lesen uns! – TF

Ähnliche Beiträge