Das neue Tourismus-Gesetz wird wohl im ersten Quartal 2018 kommen

Bild Info: In Las Palmas ist die Vermietung von Wohnungen zu Ferienzwecken erlaubt, im Süden jedoch nicht. Das wird das Gesetz anpassen. Bild: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Das Gezerre um das neue Tourismusgesetz für die Kanarischen Inseln ist noch nicht beendet, der Inselpräsident Fernando Clavijo sagte nun, dass es vermutlich im ersten Quartal 2018 das neue Gesetz geben wird. Das alte Gesetz von 2015 wurde in Teilen vom Verwaltungsgericht gekippt, seither arbeitet die Regierung zusammen mit Verantwortlichen aus Tourismus und Industrie an einem neuen Gesetz, welches den gerichtlichen Vorgaben entspricht.

Der Tourismus mach 34% der kanarischen Steuereinnahmen aus, das will die Regierung verständlicherweise nicht „in Gefahr bringen“ sagte Clavijo. Allerdings muss man auch vermeiden, dass es „einen unfairen Wettbewerb gibt“. Damit spielt er auf die illegalen Vermietungen an, die dadurch deutlich „billiger“ sein können als alle angemeldeten Vermietungen. Clavijo ist auch davon überzeugt, dass jede Aktivität „reguliert werden muss“ um sicherzustellen, dass alles mit rechten Dingen vorgeht.

Er will auch keine Fehler mehr machen, daher dauert die Bearbeitung wohl länger als gedacht, denn bisher ging man davon aus, dass noch in diesem Jahr das neue Tourismusgesetz auf den Weg gebracht werden würde. Er will aber die Gefahr vermeiden, „dass wir (die Regierung), dort eine Lücke offen lassen“.

Es bleibt also weiterhin unklar wie das neue Tourismusgesetz aussehen wird und wann es genau in Kraft treten wird. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Neues Tourismusgesetz der Balearen könnte Vorbild für Kanaren sein – Hohe Strafen für Vermieter und Portale!, vom 10.08.2017
Neues Tourismusgesetz: NC fordert Begrenzungen damit Tourismofobia nicht entstehen kann, vom 08.08.2017
Neues Tourismusgesetz soll wesentlich härter für private Vermieter werden als das bisherige Gesetz, vom 15.07.2017
FEHT ist weiterhin gegen die Vermischung von Wohneinheiten und touristischen Unterkünften, vom 26.05.2017
Neues Landgesetz – Wohnraum im Tourismus kann bleiben wenn er vor dem 1. Januar erworben wurde, vom 20.05.2017
Gericht: Aktuelles Tourismusgesetz ist rechtswiedrig – Veränderungen sind erforderlich, vom 27.04.2017

Ähnliche Beiträge