Dertour

Kreditkartenbetrug mit Elektronik-Schnäppchen aufgedeckt, 12 Personen verhaftet

Bild Info: Die Polizei konnte 12 Personen verhaften. Bild: Archiv

Gran Canaria – Nach Polizeiangaben wurde im Süden von Gran Canaria eine Gruppe von 12 Personen verhaftet, die Kreditkartenbetrug an Touristen begangen hat. Insgesamt hat die Gruppe 436.781 Euro illegal von den Kreditkarten der Kunden abgebucht. An die Daten der Karten sind die Gauner über ihre Elektronikverkäufe gekommen. Sie baten den Touristen extrem vergünstige Tablets oder andere elektronische Geräte an.

Die Gruppe organisierte sich soweit, dass man genau wusste an welchem Tag die Touristen wieder nach hause reisten, dann wurden die Karten belastet. Aufgeflogen ist die Gruppe auch durch ein wachsames Auge der Konkurrenz und durch die Banken, die mehrere Meldungen erhalten haben wegen falscher Abbuchungen. Gegenüber der Banken erklärten die Beschuldigten, dass es sich wohl um einen Fehler handeln müsse und erstatte das Geld. Aber bei den Kunden bei denen es keine Beanstandung gab wurde das Geld natürlich einbehalten.

Laut Polizei wurden insgesamt 893.497 Euro über die entsprechenden Terminals eingezogen, davon ist etwa die Hälfte als Betrug eingestuft. Bei den Durchsuchungen wurden acht Terminals beschlagnahmt, zwei davon waren in Fahrzeugen versteckt ebenso wurde Schmuck und 22.000 Euro an Bargeld sichergestellt. – TF

Ähnliche Beiträge