Dertour
Madrid nimmt sich dem Thema Flüchtlinge endlich an, Frontex soll Kanaren helfen
Bild Info: Holzboote werden von Flüchtlingen genutzt - BILD: ARCHIV

Madrid nimmt sich dem Thema Flüchtlinge endlich an, Frontex soll Kanaren helfen

Kanarische Inseln – Gestern fand eine Videokonferenz zwischen Inselpräsident Torres und den spanischen Ministern des Inneren, Äußeren und Immigration statt. Es gibt um die Flüchtlingssituation auf den Kanarischen Inseln. Nach der Videokonferenz sprach Torres auf einer Pressekonferenz über die Ergebnisse dieses Treffens. Laut Aussage von Torres hat Madrid nun die Forderung der Kanarischen Inseln für „sofortige, dringende und energische Maßnahmen“ aufgegriffen.

Zu den Maßnahmen gehört unter anderem auch die stärkere Überwachung der Außengrenze durch die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache Frontex. Ein Mittel, welches im Jahr 2006 dazu führte, dass die illegale Einwanderung auf den Kanaren deutlich abgenommen hatte. Zudem sollen geeignete Unterbringungen für Flüchtlinge bereitgestellt werden. Die Regierung der Kanarischen Inseln hat sich klar gegen die Unterbringung in touristischen Zentren und Hotels ausgesprochen.

Torres gab an, dass wohl europäische Mechanismen aufgrund der europäischen Solidarität für den Transit der Flüchtlinge ebenfalls aktiviert werden konnten. Was damit genau gemeint ist, blieb jedoch offen.

Der Inselpräsident bestätigte der Presse, dass die Regierung der Kanarischen Inseln bei der Einhaltung dieser Maßnahmen „sehr wachsam“ sein wird. Nun, das man mit Madrid nicht so einfach ins Gespräch kommen kann, das hat man in den letzten Monaten gemerkt, ob diese Wachsamkeit das ändert kann angezweifelt werden. Immerhin hat sich Madrid nun mit dem Thema befasst und es scheint voranzugehen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Angriff auf Flüchtlingsunterkunft für Jugendliche in Las Palmas, vom 06.09.2020
Kanaren fordern Hilfe von Madrid bezüglich der Flüchtlinge, vom 06.09.2020
Flüchtlinge in Bungalowanlage in Maspalomas “umgesiedelt” – Torres fordert Schockplan, vom 04.09.2020
91% der Flüchtlinge der letzten Tage sind nicht mit dem Coronavirus infiziert, vom 01.09.2020
VOX fordert die Mobilisierung der Armada gegen Flüchtlingsboote, vom 02.08.2020
Schleuser-Ring für Flüchtlinge gesprengt – 23 Festnahmen auf den Kanaren, vom 04.07.2020
Sind Flüchtlinge in Booten eine echte Coronavirus Gefahr? Ein Kommentar dazu, vom 01.07.2020
Flüchtlingslager in Arinaga steht vor Hindernissenvom 17.06.2020

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Quellenangabe :Pressekonferenz Torres

Ähnliche Beiträge