Dertour
Urteil: Entlassungen von Ryanair im Januar unrechtmäßig
Bild Info: Schlappe für Ryanair - BILD: IGC

Urteil: Entlassungen von Ryanair im Januar unrechtmäßig

Kanarische Inseln – Der Oberste Gerichtshof in Spanien hat die Massenentlassungen von Ryanair im Land annuliert. Gegen das von Ryanair genutzte ERE (Beschäftigungsregulierungsakte) wurde von den Gewerkschaften USO und Sitcpla sowie von Vertretern der Ryanair-Kabinenbesatzung (TCP) zusammen mit Sepla (Pilotenvereinigung) eine Klage eingereicht. Dieses Urteil wirkt sich auf die 224 Beschäftigten aus, die auf Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria und Girona entlassen wurden. Denn das Gericht legte fest, dass Ryanair diese Mitarbeiter unverzüglich bei vollem Lohn wieder einstellen muss.

Begründet wird das Urteil damit, dass Ryanair „keine Konsultationsphase einleiten wollte“, wie es im Arbeitsrecht für das ERE vorgegeben ist, zudem gibt es laut USO „Hinweise auf Böswilligkeit, Betrug, Zwang und Missbrauch von Rechten im Verfahren durch die Unternehmensführung“.

Der Sprecher von USO bei Ryanair, Gustavo Silva, der selbst betroffen ist, hat gesagt, dass „das nationale Gericht sehr hart gegen ein Unternehmen geurteilt hat, welches immer mit Zwang und Drohungen gegen die Mitarbeiter vorgegangen ist und die Gesetze Spaniens missachtet hat“.

Die eigentliche Anhörung fand bereits am 10. März statt, aufgrund der Coronakrise war die Urteilsfindung jedoch kompliziert. Laut Gericht wurde nachgewiesen, dass „die produktiven und organisatorischen Gründe, auf die Ryanair das ERE gestützt hat nicht vorlagen“, USO sagte dazu, „einige existieren wirklich nicht“.

Welche Auswirkungen dies in der aktuellen Lage hat, ist noch nicht absehbar. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Piloten von Ryanair fügen 5 Streiktage im September hinzu – Unternehmen lässt sich von Plänen nicht abbringen, vom 30.08.2019
Ryanair-Piloten könnten sich dem Streik wegen Schließung der Basen anschließen, vom 23.08.2019
10 Tage Streik des Kabinenpersonals bei Ryanair im September angeküdigt!, vom 15.08.2019
Nicht offiziell: Ryanair schließt Basen zum 1. Januar – Sitzplätze sinken massiv – Regierung will Fördern, vom 14.08.2019
Gewerkschaft: Ryanair will von der Regierung Subventionen Erpressen, vom 10.08.2019
Ryanair wird im September in Spanien erneut bestreikt – Grund: Mögliche schließung der Basen, vom 08.08.2019
Ryanair droht erneut mit der Schließung der Basen auf den Kanarischen Inseln, vom 17.07.2019
Gewerkschaft reicht offizielle Beschwerde bei der Arbeitsaufsicht von Spanien gegen Ryanair ein, vom 03.02.2019
Erneut Streik bei Ryanair – Aber Gesellschaft droht mit Schließung der kanarischen Standorte, vom 06.01.2019

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen
Flug stornieren? Geld gibts nicht – Doch! Verkaufen Sie den Flug an die Experten
Flug Gran Canaria – Fluggastrechte durchsetzten bei Verspätung oder Stornierungen

Ähnliche Beiträge